Suchen

Zulieferer Valeo übernimmt Peiker

| Redakteur: Thomas Günnel

Der französische Zulieferer Valeo hat den Kommunikationstechnik-Anbieter Peiker übernommen. Beide Unternehmen kooperieren bereits seit Februar.

Firmen zum Thema

Der französische Zulieferer Valeo hat den Kommunikationstechnik-Anbieter Peiker mit Sitz in Friedrichsdorf übernommen.
Der französische Zulieferer Valeo hat den Kommunikationstechnik-Anbieter Peiker mit Sitz in Friedrichsdorf übernommen.
(Foto: Peiker )

Mit der Übernahme erweitert die Valeo-Gruppe ihr Portfolio im Bereich Konnektivität. Außerdem will der französische Zulieferer neue Telematiksysteme im Fahrzeug anbieten, deren technische Basis die sogenannten Connectivity-Module von Peiker sind. Bereits im Februar 2015 hatten Valeo und Peiker eine technische Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Zum Wert der Transaktion äußerten sich die Unternehmen nicht. Die zuständigen Kartellbehörden müssen der Übernahme noch zustimmen.

Über Peiker und Valeo

Das mittelständische Unternehmen Peiker Acustic in Friedrichsdorf ist vor allem bekannt für seine Akustik-Lösungen und die Expertise bei Telematik und der Integration mobiler, internetfähiger Endgeräte ins Fahrzeug. Mit seinen Connectivity-Modulen ermöglicht das Unternehmen unter dem Schlagwort „Connected Car“ den schnellen und zuverlässigen Datenaustausch im Fahrzeug. Peiker Acustik ist Stammhaus der Peiker Group of Companies mit Tochtergesellschaften in Frankreich, den USA, China und Mexiko. Peiker erwirtschaftete im Jahr 2015 mit 1.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 310 Millionen Euro.

Valeo ist ein französischer Automobilzulieferer, der sich auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Komponenten, integrierten Systemen und Modulen für die Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie, vor allem für die Reduzierung von CO2-Emissionen, spezialisiert hat. Der Umsatz der Valeo Group im Jahr 2014 betrug 12,7 Milliarden Euro. Das Unternehmen verfügt über 135 Werke, 16 Forschungszentren, 35 Entwicklungszentren und beschäftigt 82.700 Menschen in 30 Ländern.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43792293)