Suchen

Automobilzulieferer

Valeo und Dana arbeiten bei Elektromobilität zusammen

| Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Die Automobilzulieferer Valeo und Dana kooperieren: Zusammen wollen die Unternehmen End-to-End 48 Volt-Systeme für Hybrid- und Elektrofahrzeuge entwickeln.

Firmen zum Thema

Valeo kooperiert mit dem US-amerikanischen Automobilzulieferer Dana.
Valeo kooperiert mit dem US-amerikanischen Automobilzulieferer Dana.
(Bild: Valeo)

Valeo und Dana gaben heute (9. Oktober) eine Zusammenarbeit bekannt, um End-to-End 48 Volt Hybrid- und Elektrofahrzeugsysteme auf den Markt zu bringen. Die ersten davon sollen Anfang des Jahres 2020 bei einem europäischen Automobilhersteller für Serienfahrzeuge erscheinen.

Komplettlösung von Valeo und Dana

Die von den Unternehmen entwickelten End-to-End-Systeme sollen die E-Getriebe von Dana mit Valeos 48-Volt-Systemen kombinieren. Valeo teilt mit, dass die Systeme über alle Komponenten verfügen, die für die Elektrifizierung von leichten Stadt- und Hybridfahrzeugen mit einem Gewicht von bis zu 2,5 Tonnen erforderlich sind. Sie bestehen aus einem Elektromotor und einem Wechselrichter, der als „Gehirn“ des Elektrofahrzeugs fungieren soll: Der Wechselrichter versetze das Fahrzeug in die Lage, Spannungs- und Wechselströme mit unterschiedlicher Spannung oder Frequenz zu erzeugen – sowohl aus einer von Valeo entwickelten Stromquelle als auch aus Danas „Spicer-electrified E-Gearbox“. Die Unternehmen sehen ihre Entwicklung durch ihre Niederspannungskonfiguration (unter 60 Volt) als kostengünstig und wartungsarm an.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46173031)