Elektromobilität Vierte Volkswagen-Zellfabrik wohl in Osteuropa

Quelle: dpa

Die Standort-Entscheidung für die dritte Batteriezellfertigung von Volkswagen in Europa ist noch nicht endgültig gefallen, da wird bereits eine vierte derartige Anlage konkret geplant. An der Finanzierung der kompletten Sparte wird noch gestrickt.

Anbieter zum Thema

(Bild: VW)

Volkswagen wird nach Schweden, Deutschland und voraussichtlich Spanien seine vierte europäische Fabrik zur Produktion von Batteriezellen möglicherweise in Osteuropa ansiedeln. Ein entsprechendes Sichtungsverfahren laufe jetzt, sagte Konzernchef Herbert Diess am Dienstag bei der Vorstellung der detaillierten Jahreszahlen für 2021.

Für die insgesamt zunächst sechs geplanten Zellwerke in Europa werden – einschließlich angeschlossener Themen wie Recycling und Forschung – nach Einschätzung von Finanzchef Arno Antlitz wohl bis zu 30 Milliarden Euro an Investitionen nötig sein.

Konkreter würden daher nun auch Überlegungen zu einem Börsengang des eigenen Batteriegeschäfts. Dafür müsse man allerdings erst nach weiteren Kooperationen und möglichen Beteiligungen suchen, sagte der VW-Finanzvorstand: „Aus heutiger Sicht können wir nicht alles in unsere Bilanz nehmen. Wir suchen nach strategischen Partnern.“

(ID:48098451)