Suchen

Komfortelektronik Visteon liefert Cockpitelektronik für Mazda

Redakteur: Thomas Günnel

Auf der diesjährigen Electronica in München stellte Visteon seine Infotainment- und Display-Technologien für die Mazda-Modellreihe vor.

Firmen zum Thema

Das hochmoderne Infotainmentsystem und das branchenweit erste automobile Tablet-Display sind Teil des In-Vehicle-Konnektivitätskonzepts von Mazda.
Das hochmoderne Infotainmentsystem und das branchenweit erste automobile Tablet-Display sind Teil des In-Vehicle-Konnektivitätskonzepts von Mazda.
(Foto: Visteon)

Das Infotainmentsystem und das branchenweit erste automobile Tablet-Display sind Teil des In-Vehicle-Konnektivitätskonzepts von Mazda. Der Mazda3 belegte damit den ersten Platz im aktuellen „Connected Car Index“ der Zeitschrift „Auto Bild“.

Mobilgeräte lassen sich laut Hersteller nahtlos mit dem Infotainmentsystem verbinden. Sämtliche Anruffunktionen, Versenden und Empfangen von Textnachrichten, Zugriff auf Internetradio oder Social-Media-Kanäle sind demnach während der Fahrt problemlos möglich. Das Infotainmentsystem lässt sich über natürliche Spracherkennung, einen Regler oder das kapazitive, berührungsempfindliche 8-Zoll-Tablet-Display steuern. Die globale Plattform ist laut Hersteller auf nahezu jede Region und Anwendung skalierba und soll künftig in weiteren Mazda-Modellen zum Einsatz kommen.

Über Visteon

Visteon ist ein globaler Automobilzulieferer mit zwei Kerngeschäftsbereichen: Fahrzeugcockpitelektronik und Klimasysteme. Visteon hält 70 Prozent der Anteile der Halla Visteon Climate Control Corp., dem weltweit zweigrößten Anbieter von Klimasystemlösungen für Fahrzeuge. Das Unternehmen entwickelt und fertigt innovative Komponenten und Systeme für Fahrzeughersteller weltweit. Die regionalen Hauptverwaltungen von Visteon befinden sich in Van Buren Township (Michigan / USA), Shanghai (China) und Chelmsford (UK). Visteon beschäftigt an seinen Standorten in 32 Ländern rund 29.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2013 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 7,4 Milliarden US-Dollar.

(ID:43106449)