Suchen

Los Angeles Auto Show

VW ID Space Vizzion: Der elektrische Passat

| Autor/ Redakteur: Holger Holzer/SP-X / Jens Scheiner

Mit dem ID 3 hat VW ganz aktuell eine E-Alternative zum Golf im Programm. In zwei Jahren soll auch der Passat batteriebetriebenes Pendant erhalten.

Firmen zum Thema

Das Exterieur des ID Space Vizzion ist besonders aerodynamisch gezeichnet.
Das Exterieur des ID Space Vizzion ist besonders aerodynamisch gezeichnet.
(Bild: Volkswagen)

Der VW Passat Variant bekommt ab dem Jahr 2021 elektrische Konkurrenz. Eine Studie des künftigen Kombi-Stromers feiert nun unter der Bezeichnung ID Space Vizzion auf der Los Angeles Auto Show (22. November bis 1. Dezember) Premiere. Das Serienmodell soll in rund zwei Jahren beim Händler stehen – sowohl in den USA und in China als auch in Europa.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Kunstleder aus Apfel

Technisch basiert das mittlerweile siebte Konzeptfahrzeug der ID-Familie auf dem „Modularen Elektrobaukasten“ des Konzerns, der auch beim ersten Serienmodell ID 3 zum Einsatz kommt. Unter anderem durch die besonders aerodynamische Silhouette soll die Reichweite laut Volkswagen bis zu 590 Kilometer betragen. Daneben verspricht die Architektur großzügige Platzverhältnisse im Innenraum und durch ein komplett digitalisiertes Cockpit ein hohes Maß bei der Vernetzung. Um den Nachhaltigkeitsaspekt zu unterstreichen sind die Materialien im Innenraum aus nachhaltigen Rohstoffen, wie beispielsweise der neue „AppleSkin“, ein Kunstleder mit einem Anteil von Reststoffen aus der Apfelsaftproduktion.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46224765)