Engineering-Dienstleister Akka eröffnet in Leipzig neuen Digital-Standort

Autor: Claus-Peter Köth

Akka Technologies baut seine Präsenz am Standort Leipzig aus und eröffnet einen neuen Standort seines „Digital Center of Excellence“.

Firmen zum Thema

Startschuss für das neue „Digital Center of Excellence“.
Startschuss für das neue „Digital Center of Excellence“.
(Bild: Akka)

Mit seinem neuen Digital-Standort in Leipzig reagiert der Engineering-Dienstleister Akka nach eigenen Angaben auf die rasant steigende Nachfrage nach digitaler Expertise in der Region. Insgesamt werden vor Ort 250 neue Arbeitsplätze.

Das Exzellenzzentrum soll digitale Innovationsprojekte beschleunigen und die digitale Transformation der Kunden in den Feldern Cloud-Architektur, Softwareentwicklung und -testing, Embedded Softwareentwicklung, Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Data Analytics aktiv vorantreiben.

Die bereits seit dem Jahr 2019 in Leipzig ansässige „AKKAdemy“ zieht gemeinsam mit dem DCE an einen neu geschaffenen Standort an der Alten Messe Leipzig. Durch die räumliche Vereinigung entsteht digitales Kompetenzzentrum das der Freistaat Sachsen mit rund 2,6 Millionen Euro fördert, im Rahmen der sogenannten Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW).

„Der digitale Innovationsdruck wächst kontinuierlich; und damit auch die Nachfrage nach Expertise und Beratung. Wir bieten unseren Kunden genau die Expertise, die sie für die Skalierung ihrer digitalen Transformation brauchen. Mit unserem digitalen Kompetenzzentrum wollen wir die stetig wachsende Nachfrage in der Region weiter erschließen. Das hier gebündelte Know-How wird bei Bedarf auch anderen Akka-Teams in Deutschland und international zur Verfügung stehen“, sagte Peter Mehrle, Akka CEO BU Germany, anlässlich der Standorteröffnung.

(ID:47643171)

Über den Autor

 Claus-Peter Köth

Claus-Peter Köth

Chefredakteur Automobil Industrie