Suchen

Entwicklungsdienstleister Akka will Data Respons übernehmen

| Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Akka will das norwegische Unternehmen Data Respons erwerben. Der Entwicklungsdienstleister will sich mit der Übernahme stärker auf den digitalen Bereich fokussieren.

Firmen zum Thema

AKKA will seine digitalen Kompetenzen stärken und das norwegische Unternehmen Data Respons erwerben.
AKKA will seine digitalen Kompetenzen stärken und das norwegische Unternehmen Data Respons erwerben.
(Bild: AKKA)

Der Entwicklungsdienstleister Akka will die norwegische Gesellschaft Data Respons ASA für 366 Millionen Euro erwerben, um seine digitale Kompetenz weiter auszubauen. Das Unternehmen aus Oslo bietet Technik für das Internet of Things, den Mobilfunkstandard 5G, künstliche Intelligenz, Embedded Software sowie für Clouds und Mobile Services an, also für Bereiche, die für die Bereitstellung von zukünftigen Mobilitätsinfrastrukturen von Bedeutung sind. Mit der Akquisition will Akka sein Angebot von solcher Technik weiter ausbauen.

Um den Erwerb abzuschließen, müssen sowohl die Kartellbehörden sowie mindestens 90 Prozent des Aktienkapitals grünes Licht geben. Der Aufsichtsrat von Data Respons hat die Annahme des Angebots einstimmig empfohlen. Bestehende Aktionäre von Data Respons, die etwa 43 Prozent der ausstehenden Aktien vertreten, haben das Angebot bereits vorzeitig angenommen.

(ID:46305946)