Suchen

Entwicklungsdienstleister ARRK Engineering und Tüv Süd kooperieren

| Redakteur: Jens Scheiner

Tüv Süd Product Service und die unter dem neuen Markennamen ARRK Engineering auftretende P+Z Engineering kooperieren seit Mai 2017. Die Zusammenarbeit erstreckt sich auf Engineering- und Prüfleistungen.

Firmen zum Thema

Tüv Süd Product Service und ARRK Engineering, vertreten durch die Geschäftsführer Robert Kees (r.) und Dr. Stefan Dömök, arbeiten künftig auf dem Gebiet Engineering- und Prüfdienstleistungen zusammen.
Tüv Süd Product Service und ARRK Engineering, vertreten durch die Geschäftsführer Robert Kees (r.) und Dr. Stefan Dömök, arbeiten künftig auf dem Gebiet Engineering- und Prüfdienstleistungen zusammen.
(Bild: ARRK Engineering)

Tüv Süd Product Service und ARRK Engineering arbeiten künftig auf dem Gebiet Engineering- und Prüfdienstleistungen zusammen. Hierbei übernimmt Tüv Süd Product Service künftig in der späten Phase der Produktentwicklung einen Teilbereich der Validierungsumfänge. Diese Prüfleistungen können sich von der Umweltsimulation und Crashabsicherung bis hin zur EMV-Absicherung (Elektromagnetische Verträglichkeit) von Komponenten und Teil-/Gesamtsystemen erstrecken. ARRK Engineering ist für den Prüfanbieter künftig der Partner in allen Engineering-Fragen von der frühen Entwicklungsphase bis zur Serienentwicklung. Der Entwicklungsdienstleister bringt dabei seine CAD- & CAE-Kompetenz ein, außerdem die Möglichkeit, Leistungen mit eigenen technischen Ressourcen umzusetzen, etwa Akustik- und Schwingungsprüfungen.

(ID:44696448)