Suchen

Entwicklungsdienstleister Aus „c4c“ Engineering wird In-Tech Engineering

| Redakteur: Jens Scheiner

„c4c“ Engineering heißt ab sofort In-Tech Engineering. Mit dem neuen Corporate Design wurde nun auch der letzte Schritt der Eingliederung in die In-Tech-Gruppe vorgenommen.

Firmen zum Thema

Mit einem neuen Corporate Design integrieren sich die Softwareentwickler von „c4c“ komplett in die In-Tech-Gruppe.
Mit einem neuen Corporate Design integrieren sich die Softwareentwickler von „c4c“ komplett in die In-Tech-Gruppe.
(Bild: In-Tech)

Die Softwareentwickler „c4c“ integrieren sich komplett in die In-Tech-Gruppe. Seit dem 1. Januar 2017 haben die Braunschweiger ihr Corporate Design aktualisiert und firmieren ab sofort unter einem neuen Logo. Damit wurde nun auch der letzte Schritt der Eingliederung in die In-Tech-Gruppe vorgenommen. Damit sieht sich der Mutterkonzern nun als Full-Service-Anbieter für sämtliche Phasen der Fahrzeugentwicklung. Die Geschäftsleitung von In-Tech Engineering und die Standortleitung Braunschweig-Wolfsburg teilen sich Dr. Lutz Kelch und Simon Diestelmann.

Als Entwicklungspartner mit Sitz in Braunschweig und Wolfsburg erstellt In-Tech Engineering individuelle Software-Lösungen für Automotive, Industrie und Mittelstand. Rund 90 Mitarbeiter stehen für technisch anspruchsvolle Projekte bereit. Durch eigene Forschungsprojekte und die Zusammenarbeit mit Universitäten und Fachhochschulen beschäftigen sich die Mitarbeiter mit künftigen Trendthemen. „Mit den Software-Spezialisten an Bord und dem neuen Entwicklungszentrum am Standort Wolfsburg können wir nun im Raum Niedersachsen unsere Entwicklungen für neue Funktionen im Bereich der Fahrzeugelektronik bis hin zur Serienreife weiter optimieren. Auch an unseren Auslands-Standorten setzen wir die Software-Kompetenz von In-Tech Engineering für aktuelle Projekte ein“, so Simon Diestelmann, zweiter Geschäftsführer von In-Tech Engineering.

(ID:44467638)