Motorsport Engineering Aus Toyota Motorsport wird Gazoo Racing Europe

Autor Jens Scheiner

Toyota Motorsport benennt sich formell um. Das Entwicklungszentrum will damit seine Bedeutung für die Motorsportaktivitäten des japanischen Automobilkonzerns betonen.

Anbieter zum Thema

Toyota Motorsport heißt künftig Toyota Gazoo Racing Europe.
Toyota Motorsport heißt künftig Toyota Gazoo Racing Europe.
(Bild: Toyota)

Der Standort im Kölner Stadtteil Marsdorf bildet das Forschungs- und Entwicklungszentrum innerhalb der Gazoo Racing Company – jener eigenständigen Abteilung der Toyota Motor Corporation, die für Motorsport und für Hochleistungs-Straßenfahrzeuge zuständig ist.

Die neue Toyota Gazoo Racing Europe zeichnet weiterhin für die Teilnahme in der WEC (World Endurance Championship) verantwortlich. Sie kümmert sich auch unverändert um die Motorisierung für die FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) und das Kundenmotorsport-Projekt GR Supra GT4. Damit bleibt das Unternehmen die zentrale Anlaufstelle für die Motorsportaktivitäten von Toyota in Europa. Daneben verstärkt der Standort in Köln auch seine Entwicklung von Hochleistungsfahrzeugen für die Straße, hieß es aus dem Unternehmen.

Gegründet im Jahr 1979

Das seit 1979 in Köln ansässige Unternehmen hieß ursprünglich Andersson Motorsport GmbH, zu Ehren des Gründers Ove Andersson. Mit der vollständigen Übernahme durch die Toyota Motor Corporation im Jahr 1993 erfolgte die Umbenennung in die Toyota Motorsport GmbH. Sie betreute unter anderem das Formel-1-Engagement und den Titelgewinn in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC).

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46524949)