Suchen

Karriere Auszubildende bei Skoda bauen Elektro-Buggy

| Redakteur: Jens Scheiner

Jedes Jahr entwerfen und bauen die Auszubildenden von Skoda ein sogenanntes Azubi Car. Die bislang vierte Fahrzeugstudie basiert auf dem Skoda Citigo und ist ein Elektro-Buggy mit dem Namen „Element“.

Firmen zum Thema

Insgesamt 22 Auszubildende haben in der vierten Auflage des Projekts „Azubi Car“ die Fahrzeugstudie Skoda Element gebaut.
Insgesamt 22 Auszubildende haben in der vierten Auflage des Projekts „Azubi Car“ die Fahrzeugstudie Skoda Element gebaut.
(Bild: Skoda)

Insgesamt 22 Auszubildende aus neun Berufszweigen haben in der vierten Auflage des Projekts „Azubi Car“ eine weitere Fahrzeugstudie gebaut. Skoda „Element“ nennt sich das neue Fahrzeug der 17 und 18 Jahre alten Auszubildenden, die an der Berufsschule von Skoda in Mlada Boleslav ausgebildet werden. Wie Skoda mitteilte steht das „E“ dabei für Elektrizität, das „Element“ für den elementaren Antrieb der Zukunft: die E-Mobilität. „Elektromobilität ist nicht nur ein vorübergehender Trend – es ist die Zukunft. Deshalb haben wir uns entschieden, ein Auto mit Elektroantrieb zu bauen“, begründet der Auszubildende Daniel Launa die Wahl.

Die 17 Jungen und vier Mädchen investierten über 1.500 Stunden in das Projekt. Die Vorarbeiten begannen schon im Herbst 2016 mit ersten Modellzeichnungen. Seit Januar 2017 arbeitete das Projekt-Team verstärkt an der Werkbank mit Schweißgerät und Blechschere. Zahlreiche Karosseriebauteile mussten komplett neu gefertigt werden. Die angehenden Fahrzeugentwickler entfernten das Dach, gestalteten die komplette Seitenfläche und den Innenraum um und versahen den Kofferraumdeckel mit einem Solarpanel.

Bildergalerie

Realistische Rahmenbedingungen

Der Zweisitzer wird von einem Elektromotor mit 60 kW (82 PS) Leistung angetrieben. Ziele des Projekts waren unter anderem, als Team zusammenzuarbeiten, mit Hilfe von erfahrenen Fachkräften die eigenen technischen und organisatorischen Fähigkeiten weiterzuentwickeln und mit einem vorgegebenen Budget auszukommen. Mit dem Bau des Element verbinden die Auszubildenden eine ganz besondere Mission: Sie widmen den E-Buggy ihrem Kollegen Petr Stanislav, der 2015 zum Team gehörte und den Pickup mit baute. Im Juli vergangenen Jahres hatte er einen Motorradunfall und sitzt seitdem im Rollstuhl. Er will dennoch sein Aufbaustudium beenden.

Seit 2014 haben die Auszubildenden in jedem Jahr ein eigenes Fahrzeug entworfen und gebaut: 2014 eine zweisitzige Version vom Skoda Citigo, 2015 ein Pickup auf Basis des Skoda Fabia und 2016 ein Coupé vom Skoda Rapid Spaceback.

(ID:44749942)