Elektronik „Autobauer sichern sich mehr vertikale Kontrolle über Soft- und Hardware“

Das Gespräch führte Hartmut Hammer

Anbieter zum Thema

Domänenrechner sind Türöffner in ein neues Zeitalter bei Bordnetzen, Elektronik-Architekturen sowie Hard- und Software. Oleksandr Odukha, vom Entwicklungsdienstleister Intellias erläutert seine Sicht der Dinge.

Oleksandr Odukha ist Vice President Delivery, Mobility beim osteuropäischen Software-Entwicklungsdienstleister Intellias.
Oleksandr Odukha ist Vice President Delivery, Mobility beim osteuropäischen Software-Entwicklungsdienstleister Intellias.
(Bild: Intellias )

Herr Odukha, wie viele Domänenrechner sind für eine optimale E/E-Architektur erforderlich?

Wenn die Hardware der funktionalen Sicherheit entspricht und ausreichend leistungsfähig ist, reichen theoretisch einige wenige Domänenrechner für die Kernzonen aus. Die Funktionsvielfalt wird durch Software realisiert.