Fahrzeuglacke BASF erweitert F&E-Standort in Indien

Von Sven Prawitz

Anbieter zum Thema

Der Chemiekonzern hat eines seiner vier asiatischen Entwicklungszentren für Fahrzeuglacke erweitert.

BASF hat sein Entwicklungszentrum in Mangalore (Indien) erweitert.
BASF hat sein Entwicklungszentrum in Mangalore (Indien) erweitert.
(Bild: BASF Coatings )

BASF hat das eigene Entwicklungszentrum für Fahrzeuglacke in Mangalore (Indien) erweitert. Wie der Chemiekonzern mitteilt, erstreckt sich die Einrichtung über eine Fläche von 400 Quadratmetern und ist mit Ausrüstung auf dem neuesten Stand der Technik ausgestattet, darunter hochpräzise klimatisierte Spritzkabinen und elektrostatische Rotations-Glockenzerstäuber sowie ein modernes Schnellanschlusssystem für elektrostatisches Lackieren. Die Einrichtung wurde speziell für kundenorientierte F&E-Aktivitäten sowie für die originalgetreue Simulation von Lackierbetrieben der Autohersteller konzipiert.

BASF betreibt in der Region Asien-Pazifik zusätzlich noch sogenannte Automotive Coatings Application Center in Schanghai/China, Totsuka/Japan und Bangpoo/Thailand.

(ID:48369793)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung