Suchen

Standortstrategie Benteler vergrößert Produktionsfläche für E-Auto-Komponenten

| Redakteur: Svenja Gelowicz

Der Zulieferer Benteler will das Wachstumsfeld Elektromobilität in Deutschland ausbauen und erweitert dafür seine Produktionsflächen in Schwandorf um die Hälfte. Dort sollen erstmals Leichtbau-Batteriewannen hergestellt werden.

Firmen zum Thema

Benteler baut sein Geschäftsfeld Elektromobilität in Deutschland weiter aus und vergrößert am Standort Schwandorf seine Produktions- und Grundstücksfläche – die Visualisierung zeigt, wie das aussehen soll.
Benteler baut sein Geschäftsfeld Elektromobilität in Deutschland weiter aus und vergrößert am Standort Schwandorf seine Produktions- und Grundstücksfläche – die Visualisierung zeigt, wie das aussehen soll.
(Bild: Benteler )

Benteler Automotive baut den Standort Schwandorf aus: Gestern (2. März) fand der symbolische Spatenstich statt, in dessen Zuge die Produktions- und Grundstücksfläche um rund die Hälfte vergrößert werden sollen. Der Zulieferer will den Anbau bis Ende des Jahres fertigstellen, die Produktion soll dann im Jahr 2019 starten. Derzeit arbeiten rund 600 Mitarbeiter am Schwandorfer Standort. Benteler will damit vor allem im Geschäftsfeld Elektromobilität weiter Fuß fassen: Der Zulieferer steigt in die Produktion von Batteriewannen in Deutschland ein.

Maschinendaten in Echtzeit auslesen

Im neuen Maschinenpark werden laut Benteler Industrie 4.0-Technologien eingesetzt. Unter anderem können die Teams Maschinendaten dann in Echtzeit auslesen (Conditioned Monitoring), um den Zustand der Maschine permanent zu kennen. Drohende Störungen lassen sich früh entdecken, und entsprechende Maßnahmen können vorbeugend eingeleitet werden. Die nötige IT-Struktur wird beim Bau von Anfang an mitgeplant.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45172105)