Suchen

Personalie Bosch: Dr. Werner Struth geht in den Ruhestand

| Redakteur: Jens Scheiner

Nach 28 Jahren im Unternehmen geht Dr. Werner Struth, 60, als Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH am 31. März 2017 in den Ruhestand. Zuletzt war er im Unternehmen verantwortlich für den Bereich Industrial Technology.

Firmen zum Thema

Dr. Werner Struht wechselt nach 28 Jahren bei Robert Bosch in den wohlverdienten Ruhestand.
Dr. Werner Struht wechselt nach 28 Jahren bei Robert Bosch in den wohlverdienten Ruhestand.
(Bild: Bosch)

Dr. Werner Struth, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH, wechselt am 31. März in den Ruhestand. Als Geschäftsführer war er zuletzt für den Bereich Industrial Technology mit den Geschäftsbereichen Packaging Technology und Drive and Control Technology verantwortlich. Zudem war er zuständig für die Regionen Nord- und Südamerika, die Fertigungskoordination sowie für Arbeitssicherheit und Umweltschutz. Im Lauf seiner Karriere bei Bosch war Struth unter anderem Vorsitzender des Bereichsvorstands des Geschäftsbereichs Chassis Systems Control (2005 bis 2012) und Mitglied des Bereichsvorstands des Geschäftsbereichs Diesel Systems (2002 bis 2005). Davor war er unter anderem mehrere Jahre für Bosch bei Bosch Braking Systems Co. Ltd. in Japan tätig.

Struths Position wird nicht neu besetzt; die Verantwortungsbereiche werden wie folgt neu geordnet: Dr. Stefan Hartung übernimmt die Verantwortung für den Unternehmensbereich Industrial Technology sowie die Fertigungskoordination. Dr. Markus Heyn ist künftig für die Regionen Nord- und Südamerika zuständig, während Christoph Kübel die Arbeitssicherheit und den Umweltschutz verantwortet.

(ID:44523225)