Suchen

IAA 2017 Brose: Antriebssysteme und Innenraumkonzepte

| Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Der Automobilzulieferer Brose zeigt auf der IAA Produkte, die das Fahren sicherer und komfortabler machen sollen. Darunter sind neue Antriebs- und Motorensysteme sowie flexiblere Fahrzeugzugänge und –Innenräume.

Firmen zum Thema

Brose stellt auf der IAA unter anderem elektrische Kältemittelverdichter vor.
Brose stellt auf der IAA unter anderem elektrische Kältemittelverdichter vor.
(Bild: Brose)

Brose stellt auf der IAA elektrische Antriebs- und Motorensysteme für Lenkung, Bremsen, Getriebe und Motorkühlung sowie Ansätze für einen komfortableren Fahrzeugzugang und -innenraum vor. Ein zentrales Element: ein elektrischer Kältemittelverdichter, der nur bei Bedarf arbeitet und dadurch sparsamer als herkömmliche Varianten ist. Laut Brose sei dies ein Beispiel für elektrische Motoren und Antriebssysteme für Spannungen von 12 bis 810 Volt, die den Anforderungen von Hybriden und reinen E-Fahrzeugen mit hohen Betriebsspannungen gerecht werden.

Der Zulieferer präsentiert zudem neue Funktionen für den Fahrzeuginnenraum und den Fahrzeugeinstieg: drehbare Vordersitze mit längeren Verstellwegen, faltbare Rücksitze oder verstellbare Seitenwangen für ein erleichtertes Einsteigen. Erstmalig zeigt das Unternehmen zudem Funktionen über den Sitz hinaus: das Lenkrad soll im Armaturenbrett verschwinden können, Displays richten sich nach der jeweiligen Sitzposition aus. Eine weitere Neuheit ist ein Sensor in der Tür, der Hindernisse beim Öffnen erkennt und so einer Kollision vorbeugt.

Brose auf der IAA, Halle 4, Stand D01/02

(ID:44848781)