Autohersteller BYD will Autos auch in den Niederlanden verkaufen

Von Andreas Wehner

Anbieter zum Thema

Der chinesische Autohersteller BYD verkauft sein SUV Tang in Europa nur in Norwegen. Künftig könnte es das Auto und weitere Modelle auch in den Niederlanden geben.

Den BYD Tang gibt es bislang nur in Norwegen. Jetzt  könnte er auch in die Niederlande kommen.
Den BYD Tang gibt es bislang nur in Norwegen. Jetzt könnte er auch in die Niederlande kommen.
(Bild: BYD )

Der chinesische Autohersteller BYD will seine Elektroautos bald auch in den Niederlanden verkaufen. Wie das Unternehmen mitteilte, kooperiert BYD dazu mit der Autohandelsgruppe Louwman. Erste Probefahrten mit Autos des Herstellers sollen noch dieses Jahr möglich sein. Welche Autos BYD in den Niederlanden anbieten will, ist noch unklar. In Norwegen ist bereits das Elektro-SUV Tang erhältlich. Es ist wahrscheinlich, dass es dieses Modell auch in den Niederlanden geben wird.

BYD verkaufte 2021 weltweit rund 730.000 Pkw. Davon waren 590.000 Stück elektrifiziert, also reine E-Autos oder Hybride – BYD fertigt nur noch die in China „New Energy Vehicles“ genannten AutosSeit Frühjahr 2022 produziert der Autohersteller keine Modelle mit Verbrennungsmotoren mehr.

Die Louwman-Gruppe ist in den Niederlanden als Importeur der Marken Toyota, Lexus, Morgan und Suzuki tätig. (thg)

(ID:48456555)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung