Suchen

Wirtschaft

Capvis übernimmt Mehrheit an Felss-Gruppe

| Redakteur: Thomas Günnel

Capvis wird neuer Haupteigentümer der Felss-Gruppe. Die Beteiligungsgesellschaft übernimmt die Anteile von der bisherigen Alleingesellschafterin Christine Kienhöfer.

Firmen zum Thema

Die Felss-Gruppe, ein Technologieführer im Bereich der Kaltumformung von Hohlkörpern, erhält einen neuen Haupteigentümer: die schweizerische Beteiligungsgesellschaft Capvis.
Die Felss-Gruppe, ein Technologieführer im Bereich der Kaltumformung von Hohlkörpern, erhält einen neuen Haupteigentümer: die schweizerische Beteiligungsgesellschaft Capvis.
( Bild: Felss-Gruppe )

Die Felss-Gruppe bekommt einen neuen Haupteigentümer: Der von der Schweizer Beteiligungsgesellschaft Capvis Equity Partners AG beratene Fonds Capvis Equity IV LP (gemeinsam „Capvis“) erwirbt die Anteile von der bisherigen Alleingesellschafterin Christine Kienhöfer, die auch künftig substantiell an der Felss-Gruppe investiert bleibt.

Felss mit Hauptsitz in Königsbach-Stein ist ein Technologieführer im Bereich der Kaltumformung von Hohlkörpern und erwirtschaftet aktuell einen jährlichen Umsatz von circa 125 Millionen Euro. Das im Jahr 1905 gegründete Familienunternehmen mit derzeit sechs Produktionsstandorten in Europa, Asien und den USA sowie über 600 Mitarbeitern verkauft hoch-spezialisierte Produktionsanlagen zur Metallbearbeitung und ist Auftragsfertiger für Komponenten, die besonders leicht sind und trotzdem hohen Belastungen standhalten. Technisch stehen die Kaltumformverfahren Rundkneten, Axialformen, Biegen, Autofrettage und Endenbearbeitung im Mittelpunkt. Zum Kundenkreis zählen namhafte Automobil-Zulieferer und -Hersteller. Für Rainer Schiessle, Chief Operating Officer von Felss, ist die Mehrheitsübernahme eine Möglichkeit, stärker international aufzutreten: „Allein in Asien und Nordamerika sind für uns zusätzliche Umsätze in zweistelliger Millionenhöhe jährlich – und das gilt nur für die Automobilindustrie. In anderen Branchen, etwa in der Elektrotechnik oder der Medizintechnik, warten weitere Potenziale, bei deren Erschließung Capvis einen wertvollen Beitrag leisten kann.“

Christine Kienhöfer, bisherige Alleingesellschafterin und Vorsitzende des Verwaltungsrates der Felss-Gruppe, sagt: „Für mich war es entscheidend, einen Käufer zu finden, der die Wachstumsphilosophie ebenso teilt wie unsere Werte. Wir sind vor allem deshalb so erfolgreich in unseren Produkten, Strukturen und Prozessen, weil sie auf einer verbindlichen Unternehmenskultur gedeihen.“ Über die finanziellen Modalitäten der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss der Transaktion steht noch unter Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Behörden.

Über Capvis

Capvis ist die führende Beteiligungsgesellschaft in der Schweiz und einer der aktivsten Investoren im deutschsprachigen Europa und investiert außerdem in Norditalien. Capvis übernimmt mit einem aktuellen Fundvolumen von 720 Millionen Euro hauptsächlich Mehrheitsbeteiligungen an führenden, mittelständischen Unternehmen mit Hauptsitz vor allem im deutschsprachigen Raum. Ein Schwerpunkt liegt auf der Gestaltung verantwortungsvoller Nachfolgelösungen. Seit dem Jahr 1990 hat Capvis 50 Transaktionen im Gesamtvolumen von mehr als fünf Milliarden Euro durchgeführt, zehn Firmen an die Börse geführt und wurde von der internationalen Fachpresse mehrfach zur besten Beteiligungsgesellschaft in der Schweiz gewählt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44471225)