Suchen

Leichtbau CFK Valley und Carbon Composites fusionieren

Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Die Vereine CFK Valley und Carbon Composites wollen fusionieren, und unter dem Namen „Composites United“ das weltweit größte Netzwerk für den faserbasierten multimaterialen Leichtbau aufbauen.

Firmen zum Thema

Die Vereine entschieden sich einstimmig für die Fusion. Im Anschluss an die Abstimmung wurden langjährige Vorstände von Carbon Composites geehrt.
Die Vereine entschieden sich einstimmig für die Fusion. Im Anschluss an die Abstimmung wurden langjährige Vorstände von Carbon Composites geehrt.
(Bild: Carbon Composites e.V.)

Die beiden Vereine CFK Valley und Carbon Composites (CCeV) entschieden sich am 28. Februar einstimmig für eine Fusion. So soll das weltweit größte Netzwerk für den faserbasierten multimaterialen Leichtbau unter dem Namen Composites United entstehen. Der neu gegründete Verein teilt mit, dass die Ausrichtung auf unterschiedliche Branchen und die sich daraus ergebenden Synergieeffekte den Vertretern der beiden Vereine verdeutlicht haben, dass eine Fusion wirtschaftlich sinnvoll ist.

Der Sitz des neuen Vereins soll in Berlin sein


Die Entwicklung der beiden Vereine spiegele das Interesse von Unternehmen und Forschungseinrichtungen an der Faserverbundtechnnik wieder. Sowohl national als auch international finde eine stärker werdende Vernetzung statt. Composites United habe etwa 400 Mitgliedern und internationale Vertretungen in der Schweiz, in Österreich, Belgien, Japan, Süd-Korea, China und Indien. Der Sitz des neuen Vereins sei Berlin, die bisherigen Standorte Augsburg und Stade sollen erhalten bleiben und für die fachliche Führung des Vereins sorgen.

(ID:45782789)