Autonomes Fahren Cognizant übernimmt ESG

Redakteur: Tanja Schmitt

Beratungsunternehmen übernimmt Entwicklungsdienstleister: Cognizant will so sein Know-how im Bereich autonomes und vernetztes Fahren erweitern.

Firmen zum Thema

Jörg Ohlsen, CEO von ESG Mobility, will mit dem Zusammenschluss unter anderem eine höhere Servicequalität bieten.
Jörg Ohlsen, CEO von ESG Mobility, will mit dem Zusammenschluss unter anderem eine höhere Servicequalität bieten.
(Bild: Günter Schmied)

Das Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen Cognizant übernimmt den Münchner Entwicklungsdienstleister ESG Mobility. Damit will Cognizant sein Know-how in der Automobilentwicklung ausbauen, insbesondere im Bereich autonome und vernetzte Fahrzeuge.

Die Übernahme soll im zweiten Quartal stattfinden. Rund 1.000 Mitarbeiter wechseln dann zu Cognizant. Über finanzielle Details schweigen die Unternehmen. Laut eigener Angaben wollen beide später gemeinsam Entwicklungsdienstleistungen für Automobilhersteller erbringen.

Über ESG

ESG Mobility bietet Dienstleistungen bei automobiler Software, elektrischen und elektronischen Systemen und Anwendungen für vernetzte Fahrzeuge.

(ID:47317303)