Personalie Continental: Neuer CTO für Automotive Technologies

Redakteur: Lena Sattler

Gilles Mabire wird neuer Chief Technology Officer (CTO) für den Bereich Automotive Technologies. Er übernimmt die Nachfolge von Dirk Abendroth bis spätestens Anfang nächsten Jahres.

Firma zum Thema

Gilles Mabire, 49, wird neuer CTO des Bereichs Automotive Technologies bei Continental. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, übernimmt er diese Position bis spätestens 1. Januar 2022. Damit tritt er die Nachfolge von Dirk Abendroth an, der Continental Ende Juni auf eigenen Wunsch verlässt. Bis zum Wechsel von Mabire übernimmt Michael Hülsewies, 48, Leiter des Bereichs Architektur und Software, vorübergehend die Leitung der CTO-Organisation.

Mabire hat 25 Jahre Erfahrung in der Automobilindustrie. Zu Continental kam er 2007 mit der Übernahme von Siemens VDO. Der studierte Elektrotechniker und Mechatroniker hat neben seiner Tätigkeit als Key Account und Projekt Manager 2013 das Geschäft für Infotainment und Connectivity für europäische Fahrzeughersteller geleitet, bevor er 2017 die Verantwortung des gesamten Automotive-Geschäfts von Continental in Frankreich übernahm. Seit 2019 verantwortet er das weltweite Nutzfahrzeuggeschäft des Zulieferers.

In seiner neuen Position wird Mabire als zentraler Ansprechpartner für Kunden und Geschäftspartner in Technologie- und Innovationsfragen rund um das Automotive-Geschäft fungieren und gleichzeitig Mitglied des Automotive Technologies Boards sein. In dieser Funktion wird er an Nikolai Setzer, in seiner Rolle als Chairman des Automotive Technologies Boards, berichten.

(ID:47480007)