Suchen

Mobilität Daimler übernimmt Mitfahrdienst Flinc

| Redakteur: Svenja Gelowicz

Daimler kauft das Darmstädter Mobilitäts-Start-up Flinc: Die App reiht sich in den Mobility Services neben Car2go, Moovel und Mytaxi ein.

Firmen zum Thema

Daimler übernimmt Flinc: Dr. Klaus Dibbern, Gründer Flinc, Susanne Hahn, Leiterin Lab1886 und Jörg Lamparter, Head of Mobility Services und CEO Moovel Group GmbH (v. li.).
Daimler übernimmt Flinc: Dr. Klaus Dibbern, Gründer Flinc, Susanne Hahn, Leiterin Lab1886 und Jörg Lamparter, Head of Mobility Services und CEO Moovel Group GmbH (v. li.).
(Bild: Daimler AG)

Daimler Mobility Services gibt die vollständige Akquisition der Flinc GmbH mit Sitz in Darmstadt bekannt. Rund eine Halbe Million Kunden sind bislang bei der Mitfahrplattform Flinc registriert; der Fahrdienst ist nach eigenen Angaben führend im Bereich von Tür zu Tür für die Kurz- und Mittelstrecke. Das Unternehmen hat die Plattform 2011 gelauncht.

Laut Unternehmen wurde Flinc als erste Mobilitätslösung sowohl in Free-floating Carsharing-Plattformen, als auch in Apps des öffentlichen Nahverkehrs sowie in App-basierte Navigationssysteme integriert. Auch Unternehmen setzen die Corporate-Ridesharing-Lösung von Flinc für die Mitarbeitermobilität ein. Daimler schweigt zur Übernahmesumme.

Jörg Lamparter, Head of Mobility Services für alle Mobilitätsdienste, sagt: „Die Möglichkeiten der Fortbewegung sind so vielfältig wie die Mobilitätsanforderungen unserer Kunden. Ob flexibles Carsharing, Ride-Hailing oder Mitfahrgelegenheiten von Tür zu Tür. Mit Flinc nehmen wir ein sehr gut eingespieltes Team auf, das wertvolle Erfahrungen im Bereich Mitfahren auf Kurzstrecken einbringt.“

(ID:44922897)