Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Interview mit Ola Källenius

Daimler: „Vier Trends verändern die Branche“

| Autor/ Redakteur: Christian Otto, Claus-Peter Köth / Thomas Günnel

Daimler-Entwicklungsvorstand Ola Källenius über die Zukunftsstrategie CASE, künftige Standards beim automatisierten Fahren, die Zukunft von Benziner und Diesel sowie die sich ändernde Wertschöpfungsstruktur.

Firmen zum Thema

Ola Källenius, Daimler-Entwicklungsvorstand, spricht im Interview mit »Automobil Industrie« über die Entwicklung der Automobilbranche.
Ola Källenius, Daimler-Entwicklungsvorstand, spricht im Interview mit »Automobil Industrie« über die Entwicklung der Automobilbranche.
(Bild: Daimler)

Diese Trends werden die Automobilindustrie in den nächsten fünf bis zehn Jahren nachhaltig verändern. Alle vier Themen sind für uns gleich wichtig. Zumal wir glauben, dass das Zusammenwirken dieser Trends für die unterschiedlichen Anwendungsfälle entscheidend sein wird.

Beim Thema Electrification wird man bei Mercedes-Benz aber als erstes konkrete Produkte auf der Straße sehen.

Da sehen Sie mit den Smart-Electric-Drive-Modellen und der Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive jetzt schon Produkte von uns auf der Straße. Aber ja, da werden Sie bald noch sehr viel mehr sehen. Denn wir wollen mit unserer EQ-Produktfamilie ein größeres, breiteres Angebot schaffen. Bis zum Jahr 2022 werden wir insgesamt zehn neue Elektroautos in Serie bringen. Anfang 2019 starten wir mit dem SUV. Darüber hinaus sind wir allerdings auch in Sachen Connected Cars schon weit fortgeschritten. Sie müssen sich nur mal anschauen, was wir in unserer E-Klasse-Familie oder über unser Ökosystem „Mercedes me“ jetzt schon anbieten. Das sind teilweise schon extrem attraktive Anwendungen. Und das Angebot wächst Schritt für Schritt.