Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Fahrzeugsicherheit

Die neuen Crash-Tests des Euro-NCAP

| Autor: Sven Prawitz

Noch nie gab es in Deutschland – seit die Zahlen erfasst werden – so wenige Tote im Straßenverkehr. Auch wenn der Rückgang seit Jahren marginal ist, stimmt die Tendenz. Derweil werden in den Euro-NCAP-Tests neue Anforderungen gestellt: ein Überblick.

Firmen zum Thema

Andreas Seeck von der Bundesanstalt für Straßenwesen stellt die Änderungen des Euro-NCAP-Programms vor.
Andreas Seeck von der Bundesanstalt für Straßenwesen stellt die Änderungen des Euro-NCAP-Programms vor.
(Bild: Carhs)

Seit Mitte der Fünfzigerjahre erfasst das Statistische Bundesamt die Zahlen zu den Verkehrsunfällen in Deutschland. Für das Jahr 2017 hat die Polizei gut 2,6 Millionen Unfälle aufgezeichnet – eine Zunahme von zwei Prozent gegenüber 2016. Doch trotz der gestiegenen Zahl an Karambolagen kommen immer weniger Personen zu Schaden. Insgesamt 3.186 Verkehrstote (- 0,6 %) bedeuten sogar den niedrigsten Wert, seitdem die Statistik erfasst wird.

Auch in den Kategorien „Schwerverletzte“ (66.495 Stück; -1,4 %) und „Leichtverletzte“ (323.659; -1,7 %) zeigt die Tendenz nach unten. Das erste Quartal 2018 bestätigt diesen Trend: Die Zahl der Unfälle mit Personenschaden ging um gut 6,5 Prozent zurück – dabei wurden weniger Personen verletzt (-5,9 %) und getötet (-2,7 %).

Über den Autor

 Sven Prawitz

Sven Prawitz

Technikjournalist