Konferenz Die Verantwortung der Elektronikindustrie für eine bessere Welt

Redakteur: Sven Prawitz

Das erste World Ethical Electronics Forum findet am 18. November 2021 während der Productronica statt. Die Teilnahme an der digitalen Konferenz ist kostenfrei.

Firma zum Thema

Prof. Dr. Stefan Heinemann, Professor für Wirtschaftsethik an der FOM, hält die WEEF-Keynote „Die Verantwortung der Elektronikindustrie für eine bessere Welt – Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Ethik und erfolgreiches Wirtschaften“.
Prof. Dr. Stefan Heinemann, Professor für Wirtschaftsethik an der FOM, hält die WEEF-Keynote „Die Verantwortung der Elektronikindustrie für eine bessere Welt – Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Ethik und erfolgreiches Wirtschaften“.
(Bild: Frank Lothar Lange)

Die Debatten um Klimaschutz, Gleichbehandlung und soziale Verantwortung belegen das hohe Interesse der Gesellschaft an ethischen Fragen – auch im Kontext von Arbeit, Technik und Unternehmen.

Gleichzeitig steigt das Bewusstsein von Unternehmern für Fragen zu sozialer Verantwortung, Nachhaltigkeit, Ökologie und Umwelt sowie Mitarbeitergesundheit und fairem Handel. Das World Ethical Electronics Forum (WEEF) bietet diesen Themen eine Plattform und analysiert ethische Fragestellungen für die Menschen und Unternehmen in der Hightech-Branche.

Das WEEF wird organisiert und durchgeführt von Elektor und der Medienmarke Elektronikpraxis. Ideelle Partner unterstützen durch Experten, Kommunikation und Infrastruktur. Dazu Elektronikpraxis-Chefredakteur Johann Wiesböck: „Wir tun dies, um als bekannte Medienmarke Verantwortung gegenüber den Menschen in der Branche zu übernehmen und unsere Kommunikationsmöglichkeiten für Fairness und Nachhaltigkeit einzusetzen.“

Das Programm des World Ethical Electronics Forum

Das englischsprachige Forum findet am 18. November von 14 Uhr bis 18 Uhr statt und enthält folgende Programmpunkte:

  • 14:00 – Welcoming by Stuart Cording, Don Akkermans (Elektor) and Johann Wiesböck (Elektronikpraxis).
  • 14:10 – Keynote: The responsibility of the electronics industry for a better world: Digitization, sustainability, ethics and successful business, Prof. Dr. Stefan Heinemann, FOM.
  • 14:40 – Exploring the Ethics of European Politicians: How do they want to rule the fast rise of connected vehicles? Dr. Paula Palade, Jaguar Land Rover.
  • 15:00 – Machine Learning for Good: Will ethics slow down innovations? Amir Sherman, Edge Impulse.
  • 15:20 – Companies and Their Social Foundations: How to please both financial stakeholders and society at large, Margot Cooijmans, Philips Foundation.
  • 15:40 – Friendly Licensing: Fair access to game changing technology, Dirk Akemann, Segger Microcontroller.
  • 16:00 – Short Break
  • 16:10 – Interview on Ethics in Electronics, Günter Lauber, ASM Assembly Systems.
  • 16:20 – Stop Profit Maximization Now: Ethical interventions needed in companies based on the lighthouse model, Johannes and Markus Brenner, brematronic + Leuchtturm Unternehmen.
  • 16:40 – How must a software be to be ethical? Dr. Carsten Emde, Osadl.
  • 17:00 – Discussion: Next Steps for Engineers, Companies, Scientists and Politicians. Is it possible to find a consensus between all involved? Dirk Stans, Eurocircuits; Margot Cooijmans, Philips Foundation; Priscilla Haring-Kuipers, Journalist.
  • 17:45 – Wrap-up World Ethical Electronics Forum, Johann Wiesböck and Stuart Cording.

Alle weiteren Infos zum WEEF und zu den Sprecherinnen und Sprechern sowie die kostenlose Anmeldung finden Sie unter www.worldethicalelectronicsforum.com.

(ID:47784564)