Suchen

IZB 2014 Dream Chip Technologies zeigt Chips für Fahrerassistenzsysteme

Redakteur: Jens Scheiner

Auf der Internationalen Zuliefererbörse (IZB) in Wolfsburg stellt Dream Chip Technologies die Architektur eines Chips für Fahrerassistenzsysteme (ADAS) vor. Diese Architektur eines System-on-Chip (SoC) kombiniert unterschiedliche ADAS-Applikationen in einem Bauteil.

Firmen zum Thema

Dream Chip stellt auf der IZB in Wolfsburg Chips für Fahrerassistenzsysteme vor.
Dream Chip stellt auf der IZB in Wolfsburg Chips für Fahrerassistenzsysteme vor.
(Foto: BDTI)

Bei kamerabasierten Systemen besteht eine der Herausforderungen darin, die verschiedenen Output-Signale zu vereinheitlichen und in ein verzerrungsfreies Bild zu überführen. Zudem hat sich gezeigt, dass ein ausschließlich auf Software basierender Ansatz den enormen Anforderungen an die Rechenleistung bestimmter, im Applikationsbereich notwendiger Verfahren, nicht genügt. Mittels der Technologie zur digitalen Vorverarbeitung der Bildsensorik lassen sich unterschiedliche Kamerasysteme auf einem SoC integrieren.

Perspektive für künftige Fahrerassistenzsysteme

Kameragestützte Fahrerassistenzsysteme nehmen eine entscheidende Rolle auf dem Weg zu autonomen, selbstfahrenden Fahrzeugen ein. „Die Zahl der kameragestützten Systeme wird sich in den nächsten fünf Jahren deshalb verdoppeln“, vermutet Young-Hun Kluge, Vice President Sales bei Dream Chip Technologies.

Einfachheit durch System-on-Chip

Laut Unternehmen ermöglicht es die SoC-Architektur, je nach Anforderungen an die Ressourceneffizienz, Leistungseffizienz und geforderte Flexibilität zwischen reinen Software- beziehungsweise Hardware-Implementierungen oder fast beliebigen Kombinationen zu wählen. Außerdem erlaubt die Implementierung von unterschiedlichen Kamera-Applikationen im ADAS-Umfeld in einem einzigen SoC: eine 360°-Top-View-Kamera, eine Stereo-Front-View-Kamera und sowie digitale Rückspiegel-Applikationen mit bis zu vier Kameras.

Dream Chip Technologies stellt dies auf der Internationalen Zuliefererbörse (IZB) vom 14. bis 16. Oktober 2014 in Wolfsburg als Regionalpartner auf dem Gemeinschaftstand des „Automotive Clusters“ in Halle 1, Stand 1208 aus.

(ID:43004629)