Alternative Antriebe China hat den Verbrenner nicht aufgegeben – im Gegenteil

Von Henrik Bork

Anbieter zum Thema

China ist bekannt für seinen stark geförderten E-Auto-Markt. Doch es gibt auch neue Hoffnung für Chinas Hersteller von Verbrennungsmotoren.

Antriebe im Größenvergleich: E-Motor (links) und Ottomotor (rechts).
Antriebe im Größenvergleich: E-Motor (links) und Ottomotor (rechts).
(Bild: MG Motor)

Alle Länder haben den Verbrennungsmotor aufgegeben. Alle, außer China. Die Zentralregierung in Peking fördert die Elektrifizierung der Autoindustrie und gleichzeitig die Entwicklung und Industrialisierung einer neuen Generation von emissionsarmen Verbrennungsmotoren. Man sieht darin eine fast genauso große Chance, mit innovativer Technik größere Teile der globalen Autoindustrie zu erobern wie mit E-Autos.

Die chinesischen Zentralplaner gehen dabei wie immer sehr methodisch und langfristig vor. Im „High-quality Development Plan for the Internal Combustion Engine Industry (2021 - 2023)“ sind genaue Ziele und Meilensteine definiert.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung