Suchen

Abgastechnik

Eberspächer startet Serienproduktion von Tunnelmischern

| Autor: Jens Scheiner

Eberspächer Exhaust Technology beginnt, Tunnelmischern für die Abgasreinigung bei Pkws und Nutzfahrzeugen in Serie zu produzieren. Der Startschuss soll im Mai fallen.

Firmen zum Thema

Die Eberspächer Tunnelmischer gehen in die Serie.
Die Eberspächer Tunnelmischer gehen in die Serie.
(Bild: Eberspächer)

Eberspächer Exhaust Technology startet die Serienproduktion von Tunnelmischern: Diese sind im Rahmen der Selektiven Katalytischen Reduktion (SCR) ein Kernelement der Adblue-Aufbereitung. Autohersteller benötigen die SCR-Technologie, um die Euro-6-Norm zu erfüllen. Der Zulieferer startet die Produktion nach eigenen Angaben im Mai.

Der Eberspächer Tunnelmischer soll Schadstoffe minimieren: Durch das verbesserte Design der beiden tiefgezogenen Formteile sorge er dafür, dass die sich Harnstoff-Wasser-Lösung optimal mit dem Abgas verdampft und vermischt. Auf diese Weise verteilt sich laut Unternehmen das freigesetzte Ammoniak homogen und reagiert mit den Stickoxiden im SCR-Katalysator zu ungefährlichem Stickstoff und Wasser. Gleichzeitig minimiere das neuartige Mischer-Design durch gezielte Strömungsführung das Auftreten von Ablagerungen.

Beides trage zu einer Verringerung des Adblue-Verbrauchs bei und reduziert den sogenannten NH3-Schlupf – eine starke Geruchsbelästigung, die durch einen Ammoniak-Überschuss hervorgerufen wird.

Optimiertes Design

Gegenüber den Vorgängerversionen soll der Tunnelmischer mit einer robusteren und kompakten Bauform punkten. Dadurch ist er insbesondere für eine motornahe Anordnung geeignet: In der Mischstrecke zwischen Adblue-Eindüsung und SCR-beschichtetem Substrat nutzt er die noch sehr hohe Temperatur des Abgases für die Verdampfung der Harnstoff-Wasser-Lösung – und ermöglicht damit eine frühere Schadstoffreduktion. Darüber hinaus soll sich das Design variabel an unterschiedliche Adblue-Injektoren und die verschiedenen Bauraumanforderungen sämtlicher Pkw- und Nutzfahrzeughersteller anpassen lassen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45199633)