Suchen

Interview mit Christian Kleinhans EDL-Branche: „Kostenstrukturen optimieren“

| Autor / Redakteur: Christian Otto / Svenja Gelowicz

Christian Kleinhans, Senior Advisor in der Geschäftsentwicklung von Valmet Automotive, sieht die Branche der Engineering-Dienstleister unter enormem Druck. Als Vorbild könne man sich die Zulieferer nehmen, die permanent Kosten senken und dafür auch ins Ausland gehen.

Firmen zum Thema

Christian Kleinhans ist Senior Advisor in der Geschäftsentwicklung von Valmet Automotive.
Christian Kleinhans ist Senior Advisor in der Geschäftsentwicklung von Valmet Automotive.
(Bild: Valmet Automotive Inc.)

Herr Kleinhans, wie bewerten Sie das vergangene Jahr für die Branche der Engineering-Dienstleister?

Es war sicher ein weiteres schwieriges Jahr. Genau wie der Rest der Automobilindustrie erleben auch die EDLs starke Veränderungen. Das bedeutet zwar zum einen viele neue Chancen, aber eben auch massive Einschnitte.

Die Automobilindustrie befindet sich in einer Phase der Transformation; getrieben auch durch die Elektromobilität und die Digitalisierung. Wie müssen sich die EDLs nun aufstellen?

Die Serviceplattform zu professionalisieren ist ein wichtiger Hebel. Orientierung bieten hier die Zulieferer, die dies schon seit Jahren vollziehen. Zudem gilt es, die Kostenstrukturen fortlaufend zu optimieren.

Kosteneinsparung ist auch ein Stichwort: Müssen die deutschen EDLs noch stärker ihre Entwicklungsarbeit in weniger lohnintensive Länder verschieben?

Es ist künftig ein Muss, Projekte in Best-Cost-Countries zu verschieben. Auch wenn wir aktuell ein Preisniveau haben, das auf Dauer nicht gesund ist: Die hohe Wettbewerbsintensität bleibt, und ohne hohen Low-Cost-Anteil schafft das keiner mehr.

Und inwieweit steigt der Druck durch EDL-Firmen aus Ländern wie beispielsweise Indien, die die Preise hiesiger EDLs unterbieten?

Diese Anbieter können stärker in den Markt drängen. Denkbar sind beispielsweise weitere Zukäufe in Deutschland, um hier einen Brückenkopf zu haben und in dem jeweiligen Herkunftsland günstiger zu entwickeln

EDL-Circle: Wie sieht die Zukunft aus?

Christian Kleinhans referiert am 30. November beim EDL-Circle von »Automobil Industrie« zum Thema „Zukunft der Automotive EDL: Krise oder was?“.

(ID:44972296)

Über den Autor

 Christian Otto

Christian Otto

stellvertretender Chefredakteur, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE