Suchen

Personalie Faurecia: François Tardif ist Executive Vice President für China

Redakteur: Jens Scheiner

Faurecia hat François Tardif mit Wirkung zum 1. Januar 2018 zum neuen Executive Vice President für China ernannt. Er folgt auf Jean-Michel Vallin, der nach zehn Jahren in dieser Funktion in den Ruhestand geht.

Firmen zum Thema

Faurecia hat François Tardif zum 1. Januar 2018 zum neuen Executive Vice President für China ernannt.
Faurecia hat François Tardif zum 1. Januar 2018 zum neuen Executive Vice President für China ernannt.
(Bild: Faurecia)

François Tardif hat zum 1. Januar 2018 als Executive Vice President die Verantwortung für das Chinageschäft des Automobilzulieferers Faurecia übernommen. Er soll das Wachstum des Unternehmens in China fortführen und Innovationen weiter vorantreiben. Tardif folgt auf Jean-Michel Vallin, der nach zehn Jahren in dieser Funktion in den Ruhestand geht.

François Tardif begann seine berufliche Laufbahn 1985 beim Automobilzulieferer Valeo. Im Jahr 2002 wechselte er zu Autoliv und verantwortete das Elektronikgeschäft für Frankreich und später auch für Europa. Ab 2007 war er als Vice President of Operations Asia für Plastic Omnium tätig. Seit September 2012 arbeitet François Tardif für Faurecia. Zuerst war er als Vice President für den Bereich Sitzmechanismen und später als Vice President für die Autositzaktivitäten in Europa verantwortlich.

(ID:45072135)