Engineering-Dienstleister FEV eröffnet Mobilitätszentrum in Indien

Autor Jens Scheiner

FEV hat seinen Standort im indischen Pune erweitert und ein neues Mobilitätszentrum eingeweiht. Insgesamt verfügt das Werk nun über 20 Prüfstände für zahlreiche Anwendungen.

Anbieter zum Thema

FEV hat seinen Standort im indischen Pune erweitert und ein neues Mobilitätszentrum eingeweiht.
FEV hat seinen Standort im indischen Pune erweitert und ein neues Mobilitätszentrum eingeweiht.
(Bild: FEV)

FEV hat an seinem Standort im indischen Pune ein neues Mobilitätszentrum eröffnet. Wie der Engineering-Dienstleister mitteilte, soll das neue Zentrum den Weg für fortschrittliche Technologien im indischen Markt ebnen. Neben Entwicklungsprüfständen für den Antriebsstrang mit Kalibrierung nach der Abgasnorm „Bharat Stage VI“ und der Virtual Calibration Platform „VCAP“, verfügt der Standort unter anderem über einen neuen NVH-Prüfstand (Noise, Vibration, Harshness).

Die bereits vorhandenen Einrichtungen, beispielsweise Entwicklungsprüfstände für den Antriebsstrang, Fahrzeugrolle mit PEMS, HiL-Prüfstand (Hardware in the Loop) und Reibungsprüfstand, werden so ergänzt. Mit dem neuen Mobilitätszentrum verfügt FEV am Standort Pune über insgesamt 20 Prüfstände. In einem zweiten Ausbauschritt sind bis 2021 weitere Batterie- und EDU-Prüfstände geplant.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45913332)