Motorsport Engineering Formel E: Rennserie bleibt bis Juli unterbrochen

Autor Jens Scheiner

Die Formel E wird die Rennunterbrechung voraussichtlich bis mindestens Ende Juni verlängern. Damit fällt der E-Prix in Berlin aus, zwei weitere Rennen stehen auf der Kippe.

Anbieter zum Thema

Die Formel E bleibt vorerst bis mindestens Ende Juni unterbrochen.
Die Formel E bleibt vorerst bis mindestens Ende Juni unterbrochen.
(Bild: FIA Formel E)

Da die Regierungen weltweit weiterhin strenge Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ergreifen, haben Formel E und FIA gemeinsam beschlossen, die Aussetzung der Saison bis mindestens Ende Juni zu verlängern.

Damit findet der E-Prix in Berlin nicht wie geplant am 21. Juni statt. Ob das Rennen in Berlin-Tempelhof zu einem späteren Zeitpunkt mit Zuschauern oder womöglich als „Geisterrennen“ stattfinden wird, bleibt vorerst offen. Fällt der deutsche E-Prix aus, wird er das insgesamt sechste abgesagte Rennen nach Sanya (21. März), Rom (4. April), Paris (18. April), Seoul (3. Mai) und Jakarta (6. Juni) sein.

Sollte sich die Coronavirus-Situation stabilisieren und die Saison 2019/20 wie geplant im Juli weitergehen, sind die nächsten beiden Stationen New York am 11. Juli und London mit dem „Double-Header“ am 25. und 26. Juli.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46517840)