Suchen

IAA 2019 Garrett Motion: E-Turbolader und E-Kompressor für Wasserstoff-Brennstoffzellen

| Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Geringerer Kraftstoffverbrauch, bessere Leistung und Elektromobilität: Garrett zeigt auf der diesjährigen IAA unter anderem einen elektrischen Turbolader – und einen zweistufigen Elektrokompressor für Wasserstoff-Brennstoffzellen.

Firma zum Thema

Auf der IAA will Garrett erstmals seinen elektrischen Turbolader zeigen.
Auf der IAA will Garrett erstmals seinen elektrischen Turbolader zeigen.
(Bild: Garrett)

Garrett Motion zeigt auf der IAA in Frankfurt unter anderem einen elektrischen Turbolader. Er soll die Leistung und den Kraftstoffverbrauch von Mild-Hybrid- und Plug-In-Hybrid-Antrieben verbessern. Elektromotoren und Leistungselektronik sind in den Turbolader integriert. Überschüssige Antriebsenergie wandelt der Elektromotor des Turbos in elektrische Energie um, die in das Bordnetz eingespeist wird. Laut Garrett können E-Turbos in Ottomotoren die CO2-Emissionen um bis zu 15 Prozent reduzieren.

Software für integrierte Wartung

Neben dem E-Turbolader will der Automobilzulieferer weitere Produkte ausstellen, zum Beispiel einen Turbolader mit variabler Turbinengeometrie für Ottomotoren. Dieser soll eine Diesel-ähnliche Wirtschaftlichkeit mit der Leistung von Ottomotoren verbinden. Außerdem will Garrett seinen Turbolader mit Blechturbinengehäuse vorstellen: Die Zwei-Stufen-Architektur biete ein verbessertes Wärmemanagement, das die NOx-Emissionen senken kann. Ein weiteres Produkt ist eine Software für die integrierte Wartung des Fahrzeuges. Sie soll Fehler prognostizieren und beheben, Diagnosen erstellen und so eine effektivere Wartung ermöglichen.

Elektrokompressor für Wasserstoff-Brennstoffzellen

Außerdem zeigt Garrett einen Zwei-Stufen-Elektrokompressor für Wasserstoff-Brennstoffzellen. Honda setzt ihn bereits in seinem wasserstoffbetriebenen Modell Clarity ein. Der Elektrokompressor ist kompakt aufgebaut und verfügt über ölfreie Folienluftlager, die durch die Druckluft der Maschine gekühlt werden. Sie verringern die Gefahr, dass die Brennstoffzelle mit Ölen oder Fetten verunreinigt wird.

(ID:46124351)