Suchen

Powertrain GKN präsentiert E-Achse auf der IAA 2017

| Redakteur: Svenja Gelowicz

GKN Driveline zeigt auf der IAA 2017 eine neue Antriebstechnologie: Die integrierte E-Antriebsachse heißt „eTwinsterX“ und eignet sich laut Hersteller für Elektrofahrzeuge ebenso wie für Hybridantriebe.

Firmen zum Thema

GKN präsentiert auf der IAA 2017 das integrierte E-Antriebssystem „eTwinsterX“.
GKN präsentiert auf der IAA 2017 das integrierte E-Antriebssystem „eTwinsterX“.
(Bild: GKN )

GKN präsentiert auf der IAA 2017 das integrierte e-Antriebssystem „eTwinsterX“. Für eine kompaktere Bauart als bei konventionellen E-Antrieben sorgt laut Hersteller das Koaxial-ausgeführte Design, bei dem eine der Antriebswellen durch die Nabe des E-Motors geführt wird. Und dank dieser kompakten Abmessungen sei das komplette System für jeden denkbaren Fahrzeugtyp adaptierbar – von Stadtfahrzeugen bis hin zu luxuriösen SUVs mit Plug-in-Hybridantrieb. Laut GKN eigne sich die e-Achse daher auch für raue Offroad-Einsätze.

Mehr Stabilität durch Torque-Vectoring-Technologie

GKN rühmt den Wirkungsgrad von „eTwinsterX“ als „besten, der in der Antriebstechnik jemals gemessen wurde“. Das System operiere mit beinahe unmerklich ausgeführten Schaltvorgängen. Die Torque-Vectoring-Technologie sorge außerdem für mehr Stabilität und höhere Fahrsicherheit.

GKN hat nach eigenen Angaben bisher weit über 400.000 e-Antriebssysteme für die Fahrzeuge verschiedener Marken in Betrieb gebracht und sieht eTwinsterX als Meilenstein für die Erfahrung der Firma auf dem Gebiet der Systemintegration.

Nicht nur GKN präsentiert ein neues E-Antriebssystem: Bosch kündigte bereits letzte Woche die E-Achse an, einer Kombination aus Motor, Getriebe und der zugehörigen Elektronik: Spätestens 2019 soll die Serienproduktion beginnen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44871481)