Suchen

Automobilzulieferer Hella kooperiert mit Start-up für Radarsoftware

Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Der Automobilzulieferer Hella kooperiert mit dem Start-up Oculli. Das Ziel der Unternehmen: neue Radartechnologien für assistiertes und automatisiertes Fahren zu entwickeln.

Firmen zum Thema

Hella kooperiert mit dem US-amerikanischen Start-Up Oculli.
Hella kooperiert mit dem US-amerikanischen Start-Up Oculli.
(Bild: Hella)

Anlässlich der CES 2020 in Las Vegas haben der Elektronikexperte Hella und das US-amerikanische Start-Up Oculii eine Kooperation bekannt gegeben. Ziel der Zusammenarbeit sei die Entwicklung skalierbarer Radarlösungen, die sowohl die Anforderungen für assistiertes als auch für automatisiertes Fahren erfüllen.

Bestandteil der Kooperation sei darüber hinaus eine Beteiligung an Oculii, die durch den im Silicon Valley ansässigen Venture-Capital-Arm Hella Ventures getätigt worden ist. Resultate der Entwicklungspartnerschaft sollen voraussichtlich 2023 in Serie gehen.

(ID:46304720)