Automobilzulieferer Hella und Plastic Omnium kooperieren bei Lichttechnik

Autor / Redakteur: Sm/Ampnet / Svenja Gelowicz

Die Automobilzulieferer Hella und Plastic Omnium wollen gemeinsam an der Integration von Lichttechnik in die Fahrzeugkarosserie arbeiten. Die Entwicklungskooperation soll in Deutschland stattfinden.

Anbieter zum Thema

Die Automobilzulieferer Hella und Plastic Omnium arbeiten bei der Integration von Lichttechnologien in die Fahrzeugkarosserie zusammen.
Die Automobilzulieferer Hella und Plastic Omnium arbeiten bei der Integration von Lichttechnologien in die Fahrzeugkarosserie zusammen.
(Bild: Hella)

Die Automobilzulieferer Hella und Plastic Omnium gehen eine Kooperation für die Integration von Lichttechnik in die Fahrzeugkarosserie ein. Dabei wird Hella vor allem die Kompetenz im Bereich der Lichttechnik und Plastic Omnium seine Expertise in der Kunststoffverarbeitung für Karosserieaußenteile in die Zusammenarbeit einbringen. Ein Bündeln der entsprechenden Entwicklungsressourcen an einem Standort in Deutschland ist angedacht.

Hella und Plastic Omnium arbeiten bereits seit mehreren Jahren im Rahmen des Gemeinschaftsunternehmens HBPO zusammen. Das Joint Venture ist Weltmarktführer in der Assemblierung von Frontend-Modulen. In der neuen Partnerschaft wollen die Unternehmen Technologien und Produkte bei Styling und Funktion für die Fahrzeugkarosserie anbieten, zum Beispiel für erweiterte Kommunikations- und Lichtfunktionen bei Stoßfängern und Heckklappen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45698641)