Sportmodell Honda Civic Type R könnte wieder als Verbrenner kommen

Autor / Redakteur: sp-x / Lena Sattler

Der Autohersteller will zwar seine Modelle elektrifizieren, der Civic Type R wird in der nächsten Generation voraussichtlich aber noch mit Verbrennungsmotor kommen. Anfang 2023 dürfte er dann zu haben sein.

Firmen zum Thema

Honda könnte für die sportliche Variante des neuen Civic den bislang eingesetzten Zweiliter-Turbo-Benziner mit 235 kW/320 PS übernehmen.
Honda könnte für die sportliche Variante des neuen Civic den bislang eingesetzten Zweiliter-Turbo-Benziner mit 235 kW/320 PS übernehmen.
(Bild: Honda)

Honda bringt den neuen Civic, der Ende 2022 in der elften Generation in Deutschland auf den Markt kommt, auch wieder in der sportlichen Variante Type R. Erste vom Unternehmen veröffentliche Bilder eines getarnten Modells zeigen den kompakten Sportler mit den typischen Insignien seiner Klasse: Michelin-Sport-Pneus, große Brembo-Bremsscheiben mit roten Sätteln, eine dreiflutige Abgasanlage und einen großen Heckflügel.

Angaben zur Motorisierung macht Honda nicht. Zwar will der Hersteller seine Volumenmodelle wie Civic, Jazz und HR-V nur in Verbindung mit dem „e:HEV“ genannten Hybridantrieb anbieten, für die vergleichsweise geringen Stückzahlen des Type R macht das Unternehmen aber offensichtlich eine Ausnahme. Denkbar wäre die Übernahme des bislang eingesetzten Zweiliter-Turbo-Benziner, der 235 kW/320 PS leistet. Vermutlich Anfang 2023 dürfte der Type R zu haben sein.

(ID:47728007)