Elektromobilität Hyundai gründet E-Auto-Submarke Ioniq

Autor / Redakteur: Holger Holzer/SP-X / Jens Scheiner

Mit der Limousine Ioniq ist Hyundai 2016 ins Elektro-Zeitalter gestartet. Nun wird die Modellbezeichnung zur Submarke geadelt.

Anbieter zum Thema

Hyundai vermarktet seine E-Autos künftig unter dem Markennamen Ioniq.
Hyundai vermarktet seine E-Autos künftig unter dem Markennamen Ioniq.
(Bild: Hyundai)

Hyundai will bis zum Jahr 2024 drei neue Elektroautos auf den Markt bringen. Die Modelle werden unter der neu ins Leben gerufenen Submarke Ioniq (Kunstwort aus „Ion“ und „Unique“) angeboten und basieren auf einer neuen modularen E-Plattform. Die Modelle sollen sich außer durch die Technik durch einen einheitlichen Designstil auszeichnen.

Drei Ioniq-Modelle geplant

Den Start macht 2021 das Kompakt-SUV Ioniq 5, das auf der IAA-Studie „45“ aufbauen soll. Ein Jahr später folgt die Sportlimousine Ioniq 6, deren Vorbild die Studie „Prophecy“ ist. Komplettiert wird das Trio 2024 durch das große SUV Ioniq 7.

Bislang steht „Ioniq“ bei Hyundai als Modellbezeichnung für eine elektrifizierte Kompakt-Limousine.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46765303)