Suchen

Elektromobilität

Hyundai kooperiert mit Webasto bei Wallbox-Montage

| Redakteur: Svenja Gelowicz

Der südkoreanische Hersteller Hyundai und der Zulieferer Webasto arbeiten in Sachen Laden von Elektroautos zusammen. Gemeinsam bieten sie eine Wallbox vor der eigenen Haustüre an.

Firmen zum Thema

Hyundai und Webasto arbeiten beim Laden von Elektroautos zusammen.
Hyundai und Webasto arbeiten beim Laden von Elektroautos zusammen.
(Bild: Webasto)

Hyundai Motor Deutschland bietet in Zusammenarbeit mit Automobilzulieferer Webasto einfache Lösungen zum Aufladen der Elektro- oder Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge vor der eigenen Haustür an. So verkürzt sich die Ladezeit zum Beispiel für den Ioniq Elektro oder Plug-in-Hybride wie den Kona Elektro mit der Wallbox Webasto Pure, die bis zu 32 Ampere Ladestrom liefert, von 12,5 Stunden auf 4,5 Stunden.

Da bis zu 85 Prozent aller Ladevorgänge im heimischen Umfeld oder am Arbeitsplatz stattfinden, ist die Wallbox eine bequeme und effektive Alternative zur Haushaltssteckdose. Bereits vor der Installation bietet Webasto dafür eine Standortanalyse an, bei der ein Techniker vor Ort die Gegebenheiten für die Installation prüft und somit spätere Systemüberlastungen oder -schäden ausschließt. Auf der Webseite www.webasto-charging.com kann die individuelle Standortanalyse für 95 Euro bestellt werden; die Wallbox Webasto Pure kostet ab 595 Euro.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45890495)