Mehr hochpreisige Modelle Hyundai verdreifacht Gewinn

Quelle: dpa

Im letzten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres lief es nicht so gut für die Koreaner. Dennoch blieb 2021 deutlich mehr Geld in der Kasse als im Vorjahr.

Anbieter zum Thema

(Bild: Hyundai)

Der Autobauer Hyundai hat seinen Gewinn im vergangenen Jahr trotz eines deutlichen Einbruchs im Schlussquartal fast verdreifacht. Wie Südkoreas Branchenführer am Dienstag(26. Januar) mitteilte, summierte sich der Überschuss für 2021 auf fast 5,7 Billionen Won (etwa 4,2 Mrd. Euro), nach 1,9 Billionen Won im Jahr davor. Der Umsatz kletterte um 13 Prozent auf umgerechnet gut 86 Milliarden Euro.

Hyundai konnte eigenen Angaben zufolge den weltweiten Absatz um vier Prozent auf knapp unter vier Millionen Autos steigern. Gestiegen sind unter anderem die Verkäufe von SUV und Modellen der Luxusmarke Genesis. Um seine Verkaufsziele in diesem Jahr zu erreichen, will Hyundai den Produktmix bei hochpreisigen Modellen weiter ausbauen.

Deutliches Minus im vierten Quartal

Im vierten Quartal 2021 dagegen fiel der Absatz um 16 Prozent auf unter eine Million Einheiten. In den Auslandsmärkten hätten sich insbesondere die globalen Versorgungsengpässe bei wichtigen Bauteilen wie Halbleitern für Chips ausgewirkt, teilte das Unternehmen mit. Hyundai rechnet in seinem Ausblick für 2022 damit, dass sich die Lieferprobleme im ersten Halbjahr lösen.

In den Monaten Oktober bis Dezember fiel der Überschuss im Jahresvergleich um gut 40 Prozent auf umgerechnet gut 500 Millionen Euro. Die Umsatzerlöse stiegen um sechs Prozent auf gut 30 Billionen Won (23 Mrd. Euro). Im Ergebnis hätten sich die Zahlungen der Unternehmenssteuer niedergeschlagen, sagte eine Sprecherin.

Zusammen mit Kia will Hyundai in diesem Jahr die Schwelle von sieben Millionen Autos übertreffen. Auch will Hyundai neue Elektromodelle einführen. Die Südkoreaner wollen bis zum Jahr 2025 einen Anteil von zehn Prozent des Weltmarkts für batteriebetriebene Elektrofahrzeuge erreichen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47956641)