Suchen

Elektronik Innosent entwickelt Radartechnik exklusiv für Hella

| Redakteur: Wolfgang Sievernich

Hella und der Elektronikspezialist Innosent haben eine engere Zusammenarbeit vereinbart. Der Entwickler von Radarsensoren Innosent liefert künftig alle automobilen Anwendungen an Hella.

Firma zum Thema

Innosent will Radar-Anwendungen künftig gemeinsam mit Hella in die Großserie bringen.
Innosent will Radar-Anwendungen künftig gemeinsam mit Hella in die Großserie bringen.
(Bild: Hella)

Der Automobilzulieferer Hella ist bereits mit 50 Prozent an Innosent beteiligt und intensiviert nun die Partnerschaft. In die gemeinsame Entwicklung fallen künftig 77-GHz-Radarsensoren für den Front-Seite-Bereich, die der erweiterten Totwinkelerkennung oder des Querverkehrs dienen. Diese Techniken werden zuerst im Premiumsegment ab 2019 in Serie erhältlich sein. Auf Basis eines modularen Konzeptes sollen aufgrund identischer Bauformen sowohl bei den 24-GHz- als auch den 77-GHz-Radarsensoren weitgehend gleiche Komponenten zum Einsatz kommen – das soll die Tauschfähigkeit der im Fahrzeug verbauten Sensorik vereinfachen. Mittels der funktionalen Skalierbarkeit sollen OEMs die Fahrerassistenzsysteme auf Kundenwunsch anpassen können. Die Modularisierung ermögliche es dann die Radar-Technik auch in mittelpreisige Fahrzeugklassen einzuführen.

(ID:44111320)