Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

China Market Insider Investoren befeuern Chinas Autoindustrie – Auch Xpeng will in New York an die Börse

| Autor / Redakteur: Henrik Bork* / Lena Bromberger

Chinas börsennotierte Automobilhersteller sind bei Investoren äußerst beliebt. Mit Xpeng bereitet ein weiteres Start-up seinen Börsengang vor. Doch die USA wollen die Auflagen dafür verschärfen.

Firmen zum Thema

Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet die »Automobil Industrie« regelmäßig über den chinesischen Automobilmarkt.
Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet die »Automobil Industrie« regelmäßig über den chinesischen Automobilmarkt.
(Bild: Deposit Photos)

Mit Xpeng hat der dritte chinesische „Tesla-Jäger” einen Börsengang oder IPO (initial public offering) in den USA angekündigt. Der Hersteller von Elektroautos im südchinesischen Kanton hat Anfang August entsprechende Papiere an der New Yorker Börse eingereicht. Kurz vor einer geplanten Verschärfung der Auflagen für die Börsengänge chinesischer Firmen in den USA will sich das Start-up noch schnell mit Kapital für den scharfen Konkurrenzkampf auf dem chinesischen Markt eindecken.

Wie viel Geld Xpeng gerne einsammeln möchte, ist noch nicht bekannt. Sicher ist nur, dass die in jüngster Zeit explodierenden Börsenkurse anderer Automobilhersteller von E-Autos die Firma überzeugt haben, dass der richtige Zeitpunkt für diesen IPO gekommen ist. Da ist zum einen der Sog der Tesla-Aktie, deren Wert seit Anfang dieses Jahres um mehr als 200 Prozent gestiegen ist. In seiner Folge ist auch das Interesse von Investoren an chinesischen E-Auto-Herstellern stark gestiegen.