Suchen

Assistenzsysteme Jabil und Eyesight schließen Entwicklungspartnerschaft

| Redakteur: Sven Prawitz

Jabil und Eyesight entwickeln künftig gemeinsam eine neue In-Car-Sensortechnik. Das System ermöglicht Herstellern eine höhere Fahrzeugsicherheit durch verbesserte Gestensteuerung und Fahrerüberwachung.

Firmen zum Thema

Die beiden Unternehmen Jabil und Eyesight kooperieren künftig auf dem Gebiet der Sensortechnik. Entwickelt werden soll ein System zur Fahrerüberwachung und Gestensteuerung.
Die beiden Unternehmen Jabil und Eyesight kooperieren künftig auf dem Gebiet der Sensortechnik. Entwickelt werden soll ein System zur Fahrerüberwachung und Gestensteuerung.
(Bild: Eyesight )

Jabil und Eyesight Technologies verkünden ihre Partnerschaft zur Entwicklung einer neuen Generation von In-Car-Sensortechnik, die Fahrerüberwachung und Gestensteuerung ermöglichen soll. Die Kooperation verbindet die Expertise von Jabil im Bereich optischer Systeme für die Automobilindustrie mit der Computervisions- und Deep-Learning-Software von Eyesight. Gemeinsam arbeiten beide Unternehmen an einem System, das den Aktivitäts- und Aufmerksamkeitsgrad des Fahrers evaluiert und gleichzeitig die Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) weiterentwickelt.

Das kombinierte Hardware- und Software-System arbeite mit Sub-Pixel-Genauigkeit und ermögliche dadurch eine höherauflösende Fahrerüberwachung. Das skalierbare System könne in jede existierende Cockpit-Elektronik integriert werden. Es bietet Time-of-Flight- und Infrarot-Funktionalitäten zur:

  • Fahrererkennung – Gesichtserkennung, Geschlecht und Alter
  • Aufmerksamkeitserkennung – Kopfhaltung, Sitzhaltung, Augenlidüberwachung und Stimmung
  • Ablenkungserkennung – Iris- und Blickverfolgung
  • Gestensteuerung – Berührungslose Steuerung von Navigation, Infotainment, Klimaanlage, etc.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44834281)