Suchen

IZB 2014 Klüber zeigt kunststoffverträgliche Schmierstoffe

| Redakteur: Jens Scheiner

Auf der IZB 2014 präsentiert der Schmierstoffspezialist Klüber Lubrication kunststoffverträgliche Schmierstoffe und Langzeitschmiermittel.

Firma zum Thema

In der Antriebseinheit einer elektromechanischen Lenkung kommen auch Bauteile aus Polyamid zum Einsatz. Befindet sich die Antriebseinheit im Motorraum, ist ein kunststoffverträgliches Hochtemperaturfett erforderlich.
In der Antriebseinheit einer elektromechanischen Lenkung kommen auch Bauteile aus Polyamid zum Einsatz. Befindet sich die Antriebseinheit im Motorraum, ist ein kunststoffverträgliches Hochtemperaturfett erforderlich.
(Foto: Klüber)

In der Automobilentwicklung werden zunehmend Komponenten aus Kunststoffen verwendet, da diese vielfältig und kostengünstig einzusetzen sind und das Gesamtgewicht der Fahrzeuge deutlich reduzieren. Bei jeder Neuentwicklung beweglicher Teile aus Kunststoff spielt der Schmierstoff eine entscheidende Rolle.

„Insbesondere bei sicherheitsrelevanten Bauteilen wie Bremse oder Lenkung ist ein passgenauer Schmierstoff für einen störungsfreien Betrieb maßgeblich, denn ungeeignete Schmierstoffe können zu Veränderungen der mechanischen Eigenschaften des Kunststoffs führen“, erklärt Jens Quaas, Business Unit Automotive Industry von Klüber Lubrication. „Ein speziell auf die jeweilige Anwendung zugeschnittener Spezialschmierstoff hingegen kann im besten Fall schädigende Umgebungseinflüsse wie Feuchtigkeit oder Temperaturschwankungen sogar abschwächen und dem Alterungsprozess des Kunststoffes entgegenwirken.“

Beispiel Hochtemperaturfett

Ein Produktbeispiel des Zulieferers ist das Hochtemperaturfett Klübersynth BR 46-82. Laut Hersteller ist es geeignet für den Einsatz bei Temperaturen von bis zu 250°C. Einsatzorte sind etwa elektromechanische Bremssysteme, mit zum Beispiel senkrecht eingebauten Axiallagern, Kugelgewindetrieben sowie Planetengetrieben und Schneckengetrieben.

(ID:42952527)