Automobilzulieferer

KS Huayu baut Produktionshalle in Neckarsulm

| Autor: Jens Scheiner

KS Huayu Alutech investiert rund 35 Millionen Euro in den Neubau einer 5.000 Quadratmeter großen Produktionshalle für Strukturbauteile aus Aluminium.
KS Huayu Alutech investiert rund 35 Millionen Euro in den Neubau einer 5.000 Quadratmeter großen Produktionshalle für Strukturbauteile aus Aluminium. (Bild: Rheinmetall Automotive)

KS Huayu Alutech investiert rund 35 Millionen Euro in den Neubau einer Produktionshalle in Neckarsulm. Auf 5.000 Quadratmeter fertigt der Automobilzulieferer künftig Strukturbauteile aus Aluminium.

Mit dem Neubau einer 5.000 Quadratmeter großen Produktionshalle für Strukturbauteile aus Aluminium erweitert KS Huayu Alutech seine Fertigungskapazitäten am Standort Neckarsulm. Insgesamt investiert der Automobilzulieferer nach eigenen Angaben rund 35 Millionen Euro in die neue Fertigung. Diese wurde notwendig aufgrund zusätzlicher Aufträge für Komponenten abseits des Verbrennungsmotors. Dazu zählen unter anderem Aufnahmen für Stoßdämpfer und Federbeine sowie Querträger aus Aluminium. Darüber hinaus fertigt das Unternehmen Batteriewannen für zurzeit anlaufende Elektrofahrzeuge.

Rheinmetall Automotive eröffnet weiteres Werk in China

Automobilzulieferer

Rheinmetall Automotive eröffnet weiteres Werk in China

18.12.18 - Rheinmetall Automotive hat ein neues Produktionswerk im chinesischen Guangde eröffnet. In dem bislang sechsten Standort in China fertigt der Automobilzulieferer unter anderem Zylinderköpfe aus Aluminium. lesen

Der Automobilzulieferer Rheinmetall Automotive hatte bei der Gründung des Unternehmens 2014 seine Gussaktivitäten am Standort Neckarsulm in ein 50:50-Joint Venture mit der zur chinesischen SAIC-Gruppe gehörenden Huayu Automotive Systems (Hasco) eingebracht. Das Joint Venture ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Zylinderkurbelgehäusen und Strukturbauteilen sowie von Batteriewannen und Gehäusen für Elektromotoren für Pkws. Das Unternehmen ist darüber hinaus an zwei weiteren deutschen sowie sechs Standorten in China präsent und dort mit jährlich über fünf Millionen Einheiten der größte Hersteller von Zylinderköpfen aus Aluminium.

Das Unternehmen beschäftigt in seiner neuen Produktion derzeit 120 Mitarbeiter. Mit seinen insgesamt 1.100 Mitarbeitern am Standort Neckarsulm erwirtschaftet der Gusshersteller einen jährlichen Umsatz von 320 Millionen Euro.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45711801 / Zulieferer)