Suchen

In eigener Sache Leichtbau-Gipfel erstmals als Hybrid-Event

| Autor: Claus-Peter Köth

Der »Automobil Industrie Leichtbau-Gipfel 2020« wird vom 13. bis 14. Oktober in Würzburg zum ersten Mal live und digital stattfinden.

Firmen zum Thema

Der »Automobil Industrie Leichtbau-Gipfel 2020« findet vom 13. bis 14. Oktober in Würzburg live und digital statt. Vor Ort gilt ein strenges Hygienekonzept. Die Präsenztickets sind limitiert!
Der »Automobil Industrie Leichtbau-Gipfel 2020« findet vom 13. bis 14. Oktober in Würzburg live und digital statt. Vor Ort gilt ein strenges Hygienekonzept. Die Präsenztickets sind limitiert!
(Bild: Stefan Bausewein)

Weniger Gewicht, mehr Effizienz und Fahrspaß – das gilt für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor und Elektroautos gleichermaßen. Kein Wunder also, dass der Leichtbau insbesondere in elektrifizierten Fahrzeugarchitekturen gerade eine Renaissance erlebt. Denn dort bringen 100 Kilogramm weniger Gewicht etwa zehn Kilometer mehr Reichweite, beziehungsweise sparen 1,5 kWh Kapazität in der Batterie.

Wenn die OEMs ihren Elektroautos zum Erfolg verhelfen wollen, müssen sie eine bezahlbare Reichweite anbieten. Und dabei spielt der Leichtbau nun einmal eine wichtige Rolle. Mit welchen Maßnahmen die Hersteller das Mehrgewicht neuer E-Fahrzeuge konkret senken wollen, erläutern Thomas Behr von Daimler und Jürgen Wesemann von Ford auf dem diesjährigen »Automobil Industrie Leichtbau-Gipfel« vom 13. bis 14. Oktober 2020 in Würzburg. Zuvor stellt Stephan Krinke, Leiter Strategie und Programme im Bereich Nachhaltigkeit, das Volkswagen Dekarbonisierungs-Programm – Der Weg zu CO2-neutraler Mobilität vor.

Bundesregierung fördert Leichtbau

Auch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat die Innovationskraft des Leichtbaus erkannt. Das BMWi spricht von einer Schlüsseltechnologie, die maßgeblich zur Wettbewerbsfähigkeit des Industriestandorts Deutschland beiträgt. Mit ihrem „Technologie-Transferprogramm Leichtbau“ will die Bundesregierung dem Thema nun neuen Schub verleihen. Etwa 280 Millionen Euro an öffentlichen Mitteln sind für den Zeitraum 2020 bis 2023 vorgesehen.

In der Keynote der Veranstaltung wird Elisabeth Winkelmeier-Becker, Parlamentarische Staatssekretärin für die Bereiche Europapolitik, Wirtschaftspolitik und Industriepolitik, das Programm in der Breite vorstellen; gefolgt von Werner Loscheider, Referatsleiter Bauwirtschaft Leichtbau, Neue Werkstoffe und Ressourceneffizienz im BMWi, der die Förderrichtlinien im Detail erklärt.

Weitere OEM- und Zuliefererstrategien, Vorträge von Hochschulen und Instituten sowie ein Start-up-Pitch komplettieren das umfangreiche Programm.

Strenges Hygiene- und Sicherheitskonzept

Erstmals findet der Leichtbau-Gipfel als Hybrid-Event statt: Alle Teilnehmer, die reisen möchten und dürfen, begrüßen wir gerne vor Ort im Vogel Convention Center zur Präsenzveranstaltung – selbstverständlich unter strengster Einhaltung des mit der Genehmigungsbehörde abgestimmten Hygiene- und Sicherheitskonzeptes. Hier gilt es schnell zu sein, denn die Präsenztickets sind limitiert!

Optional besteht die Möglichkeit virtuell an der Konferenz teilzunehmen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit alle Vorträge „live“ per Stream oder on Demand zu verfolgen – ortsunabhängig und mit voller Zeitflexibilität. Sie haben die Wahl!.

(ID:46899556)

Über den Autor

 Claus-Peter Köth

Claus-Peter Köth

Chefredakteur