Suchen

Personalie Leif-Erik Schulte leitet das IFM bei TÜV Nord Mobilität

| Autor: Jens Scheiner

Leif-Erik Schulte ist seit Mai 2018 neuer Bereichsleiter des Instituts für Fahrzeugtechnik und Mobilität bei TÜV Nord Mobilität. Er soll unter anderem die internationale Geschäftsentwicklung des Unternehmens vorantreiben.

Firmen zum Thema

Leif-Erik-Schulte ist seit dem 1. Mai 2018 neuer Institutsleiter des IFM bei TÜV Nord Mobilität.
Leif-Erik-Schulte ist seit dem 1. Mai 2018 neuer Institutsleiter des IFM bei TÜV Nord Mobilität.
(Bild: Tüv Nord)

Am 1. Mai 2018 übernahm Leif-Erik Schulte die Position des Bereichsleiters beim Institut für Fahrzeugtechnik und Mobilität (IFM) des TÜV Nord Mobilität. Das Institut mit seinen etwa 200 Mitarbeitern gehört europaweit nach eigenen Angaben zu den führenden Einrichtungen, die technologische Entwicklungen rund um das Automobil und die Mobilität begleiten. Dazu gehören auch Zukunftsthemen wie Abgas- und CO2-Emissionen, funktionale Sicherheit sowie vernetztes Fahren und Elektromobilität.

„Ich bin zuversichtlich, dass wir auch zukünftig erfolgreich mit unseren Partnern an aktuellen Themen wie dem automatisierten und vernetzten Fahren sowie an den weiterentwickelten Umweltvorschriften arbeiten werden“, beschreibt Leif-Erik Schulte seine neue Aufgabe. Als Bereichsleiter ist Schulte zudem für die internationale Geschäftsentwicklung des IFM verantwortlich.

Leif-Erik Schulte ist seit mehr als 20 Jahren bei TÜV Nord. Er leitet seit 2002 das Fachgebiet Antrieb/Emissionen und ist seit 2014 Leiter des Technischen Dienstes. Darüber hinaus ist Schulte Geschäftsführer der TÜV Nord-Tochterfirma Adapt Engineering. Das Unternehmen arbeitet auf dem Gebiet der Verbrennungsmotorentechnik.

(ID:45291382)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE