Suchen

Personalien

Moia, Schaeffler und Siemens: Die Personalien der Woche

| Autor: Jens Scheiner

Der neue Chief Financial Officer vom Ridesharing-Dienst Moia kommt von Volkswagen. Die CFO von Siemens Digital Industries übernimmt zusätzlich den Posten des Chief Diversity Officers und Schaefflers Finanzvorstand verabschiedet sich in den Ruhestand. Ein Überblick.

Firmen zum Thema

Luca de Meo, Vorstandsvorsitzender von Seat, hat von der italienischen Wirtschaftshochschule Cuoa Business School einen Ehrenabschluss erhalten.
Luca de Meo, Vorstandsvorsitzender von Seat, hat von der italienischen Wirtschaftshochschule Cuoa Business School einen Ehrenabschluss erhalten.
(Bild: Seat)

Matthias Osterloh wird neuer Chief Financial Officer beim Ridesharing-Dienst Moia. Er folgt auf Frank Dilger, der zum Ende des Jahres in den Ruhestand geht. Zusammen mit dem CEO von Moia, Robert Henrich, wird Osterloh künftig die Geschäftsführung des Mobilitätsanbieters bilden.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Schaeffler und Siemens

Schaefflers Finanzvorstand, Dietmar Heinrich, hat sich dazu entschieden, seinen noch bis zum 31. Juli 2020 laufenden Vertrag aus persönlichen Gründen nicht zu verlängern. Er ist seit August 2017 in dieser Funktion tätig. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Maria Ferraro wird neuer Chief Diversity Officer von Siemens. Die 46-Jährige übernimmt die Funktion zum 1. Dezember 2019 zusätzlich zu ihrer Position als Chief Financial Officer (CFO) bei Siemens Digital Industries. Sie berichtet in ihrer neuen Funktion an den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden und künftigen Arbeitsdirektor Roland Busch.

Preh-CEO erkrankt

Preh-Chef, Christoph Hummel, kann derzeit seine Funktion als Vorsitzender der Geschäftsführung aus gesundheitlichen Gründen bis auf Weiteres nicht ausüben. Michael Roesnick vertritt Hummel interimsmäßig als Co-CEO.

Seat-Chef erhält Ehrenabschluss

Luca de Meo, Vorstandsvorsitzender von Seat, hat von der italienischen Wirtschaftshochschule Cuoa Business School einen Ehrenabschluss erhalten. Der „Master honoris causa“ in Betriebswirtschaftslehre wurde ihm für seinen ethischen Führungsstil verliehen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46222538)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE