Suchen

Elektromobilität NIO präsentiert Elektro-SUV ES8

| Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Auf dem ersten „NIO Day“ in Peking stellte NIO seinen Elektro-SUV ES8 mit allen neuartigen Features vor. Das chinesische Start-up hat hierbei auch an eine Lösung für das Akkuproblem bei E-Autos gedacht.

Firmen zum Thema

Das Start-up NIO präsentiert sein Elektro-SUV ES8 in Peking.
Das Start-up NIO präsentiert sein Elektro-SUV ES8 in Peking.
(Bild: NIO)

Vergangenen Samstag hat das chinesische Start-up NIO den Startschuss für die Produktion seines Siebensitzers ab 2018 gegeben. Das Elektro-SUV soll zu einem Grundpreis von rund 57.800 Euro angeboten und kann per NIO-App bestellt werden. Der ES8 ist mit Front- und Heckmotoren ausgestattet und liefert eine Leistung von 480 Kilowatt (644 PS) und ein Drehmoment von 840 Newtonmeter über alle vier Räder. Mit diesem elektrischen Antriebsstrang kann der ES8 laut Hersteller in nur 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen.

Bildergalerie

Bei der Entwicklung des ES8 hat das Unternehmen an alles gedacht – auch an das ständige Problem mit der Batterieladung bei E-Autos. Diese sollen im ES8 nämlich durch das sogenannte „NIO Power“-System innerhalb von drei Minuten ausgetauscht werden können. Laut Hersteller könne das Fahrzeug bereits nach einem zehnminütigen Ladevorgang wieder rund 100 Kilometer weit fahren.

Produkte rund um den ES8

Außerdem stellte NIO vergangenen Samstag das Fahrerassistenzsystem „NIO Pilot“ mit 23 Sensoren, einer trifokalen Frontkamera, vier externen Surroundkameras, fünf Millimeterwellenradarsysteme, zwölf Ultraschallsensoren und einer Fahrerüberwachungskamera sowie „NOMI“, ein In-Car-Assistenzsystem mit Künstlicher Intelligenz (KI), vor.

(ID:45064007)