Suchen

Mobilität Opel stellt kostenlose Leihwagen für Flutopfer zur Verfügung

| Redakteur: Thomas Günnel

Opel unterstützt die Flutopfer der aktuellen Hochwasserkatastrophe. Ab sofort gilt das Angebot, sich beim Opel-Händler ein Auto kostenlos für bis zu drei Wochen auszuleihen.

Firmen zum Thema

Für die Opfer der Flutkatastrophe stellt Opel kostenlose Leihwagen zur Verfügung.
Für die Opfer der Flutkatastrophe stellt Opel kostenlose Leihwagen zur Verfügung.
(Foto: Opel)

Betroffene können sich über die kostenfreie Hotline des Opel Info Service (0800/1234678) oder bei einem der Opel-Händler in den betroffenen Regionen melden. Die Bereitstellung eines Ersatzwagens wird dann von den Opel-Partnern vor Ort organisiert. Es genügt eine Bestätigung, ausgestellt von den örtlichen Hilfsdiensten wie zum Beispiel dem Technischen Hilfswerk (THW), der Polizei, der Feuerwehr oder direkt von der Gemeinde, dass das eigene Fahrzeug aufgrund von Hochwassereinfluss nicht fahrbereit ist.

„In diesen Tagen gilt es zusammenzurücken. Das Hochwasser ist für Zehntausende eine Katastrophe; sie müssen ihr Hab und Gut zurücklassen, um ihr Leben zu retten. Werte sind jetzt wichtiger als Geld. Diese Flutkatastrophe dürfen auch die Unternehmen nicht alleine der Regierung überlassen", sagt Opel-Vorstandsvorsitzender Dr. Karl-Thomas Neumann. Ähnliche Aktionen hatte Opel bereits bei den Flutkatastrophen der Jahre 2002 und 2010 gestartet. Nach eigenen Aussagen konnte der Hersteller so rund 1.400 Haushalten helfen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 39948660)